Porsche Macan: Ein Vierzylinder braust demnächst durch China

Im Jahr 2013 war China hinter den USA der zweitgrößte Absatzmarkt für Porsche. Insgesamt 37.425 Fahrzeuge hat das Unternehmen dort an den Mann oder die Frau gebracht. Noch weiter nach oben soll es mit dem neuen Macan gehen.

Vier für China_1 - Bild 2
Für China und Südostasien baut Porsche einen Vierzylinder in Macan Foto: Porsche

Dieses Modell gab auf der Automesse in Peking sein China-Debüt. Mit dabei: eine Variante mit Vierzylinder. Sie wird im gesamten südostasiatischen Raum angeboten.

Vier statt Sechs

Hierzulande markiert der Porsche Macan S mit 340 PS starkem Sechszylinder-Benziner das Einstiegsmodell der Baureihe. In China rangiert darunter noch ein Macan ohne den S-Zusatz. Er wird von einem Turbobenziner mit zwei Liter Hubraum und 237 PS angetrieben. Das Aggregat basiert auf dem 2.0 TFSI, der mit zwölf PS weniger Leistung im Technik-Bruder des Macan, dem Audi Q5, arbeitet.

Vier für China_3
Innen soll sich der Basis-Macan ohne Zusatzkürzel nicht von seinen Brüdern unterscheiden Foto: Porsche

Nur für China?

Die neue Basisversion des kompakten Porsche-SUV erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 223 km/h, in 6,9 Sekunden beschleunigt der Wagen auf 100 km/h. Den Verbrauch geben die Schwaben mit 7,2 Liter auf 100 Kilometer an. So weit, so gut, wäre da nicht ein Knackpunkt: Auf Nachfrage hat uns Porsche bestätigt, dass der Vierzylinder-Macan vorerst nicht nach Europa kommen soll. In China kostet er 558.000 Renminbi, umgerechnet 64.400 Euro. Das verwundert auf den ersten Blick, weil der Macan S mit 340 PS hierzulande schon bei 57.930 Euro startet. Allerdings werden in China hohe Importzölle auf ausländische Fahrzeuge erhoben. Interessanter ist deshalb der Blick auf den annähernd gleich starken Audi Q5 2.0 TFSI: Er steht in Deutschland mit 42.600 Euro in der Liste, ein Basis-Macan könnte daher bei knapp unter 50.000 Euro starten. Erinnern wir uns: Auch ein Diesel unter der Haube wurde einst von Porsche ausgeschlossen.

Vier für China_2
Im Gegensatz zum hier gezeigten Macan S trägt der Vierzylinder-Macan links und rechts je ein trapezförmiges Endrohr

Das exklusive Web-Special zum Porsche Macan S:

www.porsche.at

Mehr zum Thema: