Werners Auto-Blog: Darf man hier parken?

Letztes Wochenende musste ich bei der Parkplatzsuche aussteigen, um den Ausnahmen-Beipacktext eines Halteverbotsschilds lesen zu können.

Parkschilder 126869233 Getty Images
Parkschilder, wie sie sein sollen Foto: Zoonar RF/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Nicht, weil ich etwa "schasaugert" wäre, nein, die Zusatztafel des Schilds war schwieriger zu verstehen als eine wissenschaftliche Abhandlung über die Relativitätstheorie auf "hieroglyphisch". Da waren ein Pfeil, viele abgekürzte Wochentage, Zeiträume, wieder Wochentage, Ausnahmen, Ladetätigkeitsfloskeln, irgendwas von Abschleppen, Uhrzeiten sowie der Vermerk "8 Meter" zu lesen. Im Gegenzug wurde auf die Wörter "Ende" oder "Anfang" verzichtet. Das erschwerte das Ganze noch mehr, da nebenan weitere Halteverbotsschilder mit Textergüssen einen undurchdringlichen Verwirrwald bildeten.

Ich bin zwar des Lesens einigermaßen mächtig, habe aber gemeinsam mit meiner Frau sicher zwei Minuten damit verbracht, zu erkennen, ob ich hier parken kann. Das Bild von zwei Menschen, die auf eine Zusatztafel gebannt starren, als würde dort das Fußball-WM-Finale übertragen, hat andere Autofahrer sicher erheitert. Ehrlich gesagt: Ich bin mir bis heute nicht ganz sicher, ob ich da überhaupt stehen durfte.

Da ich nicht davon ausgehe, dass derartige Taferln dazu dienen, die Sudoko- oder Rätselfähigkeiten von Lenkern zu testen, würde ich dafür plädieren, uns "Schildbürgern" das Leben mit weniger komplizierten Taferln zu versüßen. Vor allem deshalb, weil ich im Vorbeifahren die Romane auf diesen sowieso nicht lesen kann, ohne in das nächste Verkehrsschild zu krachen.

Werner Christl
Motor-Ressortleiter Werner Christl Foto: Weekend Magazin

Autos sind seine Leidenschaft. Diese hat Werner Christl, der studierter Pädagoge ist, zu seinem Beruf gemacht. In seinen Betrachtungen und Kommentaren widmet sich der langjährige Motor-Ressortleiter des Weekend Magazins den täglichen Herausforderungen im Leben eines Autofahrers.

>>> Alle Artikel von Werner Christl