Neuer Audi A4: Bis zu 120 Kilogramm leichter

Die Fans scharren schon mit den Hufen, müssen sich aber noch ein wenig gedulden: Erst im November 2015 kommt der neue Audi A4 auf den Markt. Wir haben alle Informationen zum optimierten Nachfolger!

Sitzprobe: Der neue Audi A4_1 - Cover
So sieht er also ganz offiziell aus, der neue Audi A4 mit dem Kürzel B9 Foto: Audi
Sitzprobe: Der neue Audi A4_2
Von Anfang an wird er als Limousine und Avant verfügbar sein Foto: Audi

Der neue A4 sieht dem aktuellen Modell sehr ähnlich, wirkt aber schnittiger. Diesen Eindruck erzeugen schmalere Scheinwerfer, die zudem ausgeprägte Ecken bekommen haben.

Avant mit 505 Liter Stauraum

Wie schon der neue Q7, basiert auch der A4 auf dem weiterentwickelten Modularen Längsbaubaukasten (MLB evo). Bei den Abmessungen hat sich nur wenig geändert, der Avant ist 26 Millimeter länger und etwa 16 Millimeter breiter als der Vorgänger, die Höhe ist in etwa gleich geblieben. Der Radstand ist um zwölf Millimeter gewachsen. Der Kofferraum des Avant hat um 15 auf 505 Liter zugelegt, der Maximalwert mit umgelegten Rückbänken beträgt nun 1.510 Liter - das sind im Vergleich zu den Erzkonkurrenten BMW 3er Touring (495 bis 1.500 Liter) und Mercedes C-Klasse T-Modell (490 bis 1.510 Liter) schon respektable Werte. Die Limousine bietet nach wie vor einen 480-Liter-Kofferraum.

Deutlich leichter

Dank verschiedener Leichtbaumaßnahmen (unter anderem sind beim Avant die Heckklappe und die Federbeindome aus Aluminium) hat der Mittelklässler je nach Motorisierung und Ausstattung bis zu 120 Kilogramm abgespeckt. Das drosselt den Spritdurst ebenso wie die feingeschliffene Aerodynamik. Die Limousine kommt nun auf einen extrem niedrigen cw-Wert von 0,23, der Avant auf 0,26. Erreicht wurden die Ergebnisse unter anderem durch zwei neue Lufteinlässe in der Frontschürze, eine neuartige Unterbodenverkleidung und den neuen Platz der Außenspiegel, die nun auf den Türen sitzen.

Sitzprobe: Der neue Audi A4_28
Der neue Audi A4 dürfte einen Einstiegspreis von etwas über 30.000 Euro haben. Die stärkeren S- und RS-Modelle folgen relativ zeitnah

Head-up-Display und Touch-Knopf am MMI

Hinter dem Lenkrad gibt es nun auf Wunsch das virtuelle Cockpit mit 12,3-Zoll Diagonale, das bereits für TT und Q7 angeboten wird. In der Mittelkonsole sitzt ein tabletartiger, schlanker Monitor, der je nach verbautem Navigationssystem sieben oder 8,3 Zoll groß ist. Außerdem kann man nun auch ein Head-up-Display bestellen. In puncto Entertainment wird gegen Aufpreis nochmals gehörig aufgerüstet: So gibt es den LTE-Standard für eine schnelle Datenübertragung, einen WLAN-Hotspot und eine "Phone Box" - das ist ein Fach, in dem sich Smartphones induktiv laden lassen. Bei den Assistenten und Sicherheitssysteme bietet der neue A4 das volle Programm.

Zunächst drei Benziner und vier Diesel

Zum Marktstart im November 2015 wird der A4 mit drei Vierzylinder-TFSI- und vier TDI-Motoren zu haben sein. Im Vergleich zum Vorgänger sind die Motoren sparsamer geworden, die Benziner nutzen dafür beispielsweise ein neues Brennverfahren mit kürzerer Kompressionsphase und erhöhter Verdichtung. Der Einsteiger ist der 1.4 TFSI mit 150 PS, darüber ist ein Zweiliter-Otto mit 190 beziehungsweise 252 PS angesiedelt. Der Schwächere von beiden treibt eine auf Sparsamkeit getrimmte "ultra"-Variante an, das Auto soll nur 4,8 Liter Sprit verbrauchen und 109 Gramm CO2 emittieren. Bei den Dieselantrieben gibt es einen Zweiliter-Vierzylinder mit 150 oder 190 PS, sowie zwei Dreiliter-Sechszylinder mit 218 und 272 PS. Zu einem späteren Zeitpunkt soll noch ein kleiner Zweiliter-TDI mit 122 PS folgen.

Ab zirka 30.700 Euro

Die wichtigste Frage bleibt die nach dem Preis. Leider gibt es hierzu noch keine exakte Zahl, der A4 dürfte aber ab mindestens 31.000 Euro als Limousine mit 1.4-TSI-Motor zu haben sein. Allerdings dürfte die Zahl sehr schnell nach oben klettern, denn die meisten der genannten (und nützlichen Features) werden nur gegen Aufpreis zu haben sein - dazu gehören übrigens auch LED-scheinwerfer oder Maxtrix-LED-Scheinwerfer nebst dynamischem Blinklicht.

Mehr zum Thema: