Audi TT Roadster: Noch cooler dank Sportfedern

Der neue Audi TT Roadster hat schon ab Werk das Zeug zur automobilen Ikone. Die Fahrwerks-Spezialisten von H&R kitzeln nun mit Sportfedern und einer Spurverbreiterung die Reserven aus dem Ingolstädter.

Tiefer Technokrat_1 - Cover
H&R hat ab sofort neue Sportfedern und eine Spurverbreiterung für den Audi TT Roadster im Programm Foto: H&R
Tiefer Technokrat_2
An der Vorderachse wird das Sportcoupé 30 Millimeter, an der Hinterachse 25 Millimeter tiefergelegt. 296 Euro kostet diese Maßnahme Foto: H&R
Tiefer Technokrat_3
Eine Spurverbreiterung von sechs bis 60 Millimeter ist ab 42 Euro erhältlich. Die Distanzscheiben sind silberfarben und in Schwarz zu bekommen Foto: H&R

Ob der neue Audi TT wirklich das Zeug zur automobilen Ikone hat? Speziell die offenherzige Roadster-Variante mit 2,0-Liter-Benziner, 230 PS und Quattro-Antrieb bringt eigentlich die besten Voraussetzungen dafür mit. Dem scheinen sich auch die Fahrwerksspezialisten von H&R bewusst: Der Tuner aus dem Sauerland hat sich jetzt des Ingolstädter-Technokraten-Roadsters angenommen.

Federn und Verbreiterungen

Sportfedern sollen das Cabriolet noch sportiver vorfahren lassen. An der Vorderachse wird der Fahrzeugschwerpunkt um 30, hinten um 25 Millimeter abgesenkt. H&R bietet für das Modell ebenfalls "Trak+"-Spurverbreiterungen von sechs bis 60 Millimetern pro Achse an. Die Distanzscheiben sind silberfarben oder in Schwarz bestellbar.

Preise samt Gutachten

Die Sportfedern und die Spurverbreiterungen sind ab sofort und mit fahrzeugspezifischem Gutachten lieferbar. 296 Euro verlangt der Tuner für die Federn samt Tieferlegung, ab 42 Euro beginnen die Preise für die "Trak+"-Optionen.

Mehr zum Thema: