Mercedes nach Maß: Mercedes GLA

Das breiteste SUV-Modellangebot aller europäischen Premiumhersteller bietet Mercedes. Vom überarbeiteten GLA bis zur klassischen G-Klasse reicht die Palette. Und auch innerhalb der Modellfamilie herrscht Breite: Der neue GLA für die breite Masse leistet 109PS, das Topmodell AMG GLA 45 4MATIC mit 381PS hingegen wird zum echten Supersportler.

16C1029_018.jpg
Was ihr wollt: Der Mercedes GLA ist so variantenreich wie kein anderer Crossover. Foto: Hersteller
16C1029_074.jpg
Was ihr wollt: Der Mercedes GLA ist so variantenreich wie kein anderer Crossover. Foto: Hersteller
16C1029_165.jpg
Was ihr wollt: Der Mercedes GLA ist so variantenreich wie kein anderer Crossover. Foto: Hersteller
16C1029_076.jpg
Was ihr wollt: Der Mercedes GLA ist so variantenreich wie kein anderer Crossover. Foto: Hersteller
16C1029_070.jpg
Was ihr wollt: Der Mercedes GLA ist so variantenreich wie kein anderer Crossover. Foto: Hersteller
16C1029_164.jpg
Was ihr wollt: Der Mercedes GLA ist so variantenreich wie kein anderer Crossover. Foto: Hersteller
16C1029_003.jpg
Was ihr wollt: Der Mercedes GLA ist so variantenreich wie kein anderer Crossover. Foto: Hersteller

Konsequent arbeitete Mercedes in den letzten Jahren an seiner Produktpalette. Konsequent auch daran, dass so viele Kunden wie möglich „ihren“ Mercedes finden. Alleine schon beim neu überarbeiten GLA, der bei der Auto Show in Detroit präsentiert wurde, zeigt sich das deutlich. Vom Basismodell GLA 180 bis zum Sporthammer AMG GLA 45 4MATIC reicht die Palette. Mercedes besetzt damit den Trend zur Individualisierung wie kaum ein anderer Hersteller. Was allen neuen GLA Modellen gemein ist, ist die deutliche optische Akzentuierung im Innen und im Außen. Außen wirkt der GLA nun deutlich präsenter, kerniger und kraftvoller. Dabei verbesserten die Ingenieure den Cw-Wert auf 0,28. Das wirkt sich nicht zuletzt beim günstigeren Spritverbrauch und damit dem geringeren CO2-Ausstoß aus. Der GLA 180d ist mit 103g CO2 Champion in seinem Segment.

 

Unzählige Individualisierungsmöglichkeiten und die breiteste Motorenpalette.

Akzente setzt Mercedes auch in der Innenausstattung wo ebenfalls unzählige Individualisierungsmöglichkeiten auf die Käufer warten. Ob Alu mit Trapezschliff, Pappelholz, Wurzel- oder Eschenholz gewünscht wird, oder ob man beim AMG-Paket auf Carbon-Zierteile setzt – der Kunde hat freie Wahl. So auch bei den Motoren bei denen Mercedes ein neues Aggregat ins Rennen schickt. Der 184PS starke GLA 220 4MATIC schließt die Lücke zwischen den 156PS und dem 211PS Benziner. Auch im Innenraum wurde deutlich aufgewertet. Der Bestseller in den USA, China und Deutschland glänzt durch eine erstmals in diesem Segment angebotene 360-Grad Kamera samt Splitscreen und virtueller Vogelperspektive. Neue Sitzbezüge aus Stoff, oder Komfortsitze in Büffellederoptik, Ziffernblätter mit roten Zeigern – Mercedes schien jedes Detail unter die Lupe genommen zu haben, um es dann zu verbessern. High-Tech Tools wie ein optionaler autonomer Bremsassistent, ein Müdigkeitswarner und ein LED-Scheinwerfersystem, das selbst die dunkelste Nacht hell erleuchten lässt, sind ebenfalls zu haben. Ab sofort ist der neue GLA bei den Mercedes-Händlern erhältlich. Ein wenig Zeit sollte man beim Kauf aber einkalkulieren, denn bei dieser Auswahl an Individualisierungsmöglichkeiten scheint kein GLA „von der Stange“ zu sein.

Mehr zum Thema: