Mercedes AMG GT - Man gönnt sich ja sonst nichts!

Man gönnt sich ja sonst nichts ...

16C822_003_D323397.jpg
Foto: Hersteller
16C434_007_D304449.jpg
Foto: Hersteller

Sollten Sie irgendwo EUR 165.000,– herumliegen haben und nicht ­genau wissen, was Sie damit tun sollen – wir hätten da eine Idee. Wie wäre es mit einem Mercedes AMG GT R mit 585 Pferden unter der langen Motorhaube. Diesen oder die beiden einen Hauch günstigeren GT C bzw. GT können Sie schon bestellen. Die AMG GT-Familie hat aber nicht nur starke Motoren zu bieten, sondern auch andere Nettigkeiten. So öffnet das Dach des Mercedes AMG GT Roadsters in elf Sekunden bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Auch eine Kopfraumheizung oder das AMG Performance- Lenkrad mit zusätzlichem Fahrprogramm Race machen eine gute ­Figur. Hinterachslenkung sowie ein elektronisch gesteuertes Hinterachs-Differenzial gibt es als ­Zuckerguss obendrauf. Das Blechkleid wurde natürlich auch sportlich beschönt. Da hätten wir z. B. den ­Panamericana Grill oder das doch sehr breite Heck. Dass die AMG-GT-Familie auch ­ordentlich Dampf macht, versteht sich von selbst. Maximal 680 ­monströse Newtonmeter sprechen da eine klare Sprache!

Mehr zum Thema: