Mazda CX-9: Neuer Geländewagen auch in Europa?

Fünf Meter lang und sieben Sitzplätze - der CX-9 von Mazda lässt einiges erwarten. Gut möglich, dass der Geländewagen nicht nur in den USA, sondern bald auch in Europa auf den Markt kommen wird.

Der neue Mazda CX-9 ist vor allem für den amerikanischen Markt gedacht - Cover
Der neue Mazda CX-9 ist vor allem für den amerikanischen Markt gedacht Foto: Mazda/Mike Ditz

Nach Angaben des Herstellers geht der CX-9 zunächst nur in den USA an den Start. Doch genau wie schon beim Vorgänger gibt es laut Mazda wieder Überlegungen, zumindest kleine Stückzahlen des großen Geländewagens nach Europa zu importieren. Schließlich fehlt den Japanern hier ein Modell, mit dem sie gegen koreanische Erfolgsautos wie den Kia Sorento oder den Hyundai Santa Fe antreten können.

Sportlicher und leichter

Mit dem Generationswechsel bekommt der Geländewagen ein sichtlich sportlicheres Design mit gestrafften Konturen, einem längeren Radstand und gekürzten Überhängen. Außerdem speckt das Auto durch eine neue Leichtbaukonstruktion fast 100 Kilo ab. Zusammen mit einem neuen Vierzylinder-Turbo von 2,5 Litern Hubraum und 184 kW/250 PS wird er deshalb dem Hersteller zufolge rund 20 Prozent sparsamer.

Design und Ausstattung

Neben Design und Antrieb hat Mazda auch Ambiente und Ausstattung modernisiert. Innen schwelgt man deshalb in einem bei den Japanern bislang nicht gekannten Luxus und nutzt ähnlich wie bei den EU-Modellen zahlreiche neue Technologien wie ein Head-Up-Display oder eine automatische Abstandsregelung mit Notbremsfunktion.