Werners Auto-Blog: Achtung! Nager im Luftfilter

In meinem Auto lebt eine Maus! Nachdem mein Diesel plötzlich einiges an Kraft verloren hat, bin ich in die Werkstatt meines Vertrauens gefahren. Die erschreckende Diagnose: Eine Maus hat sich ein riesiges 10 Zentimeter hohes und 20 Zentimeter langes Nest im Luftfilter gebaut. Inklusive Moos, Federn, Nüssen, Holz, "Mausbemmerl" und anderen Kuriositäten.

Maus 492696898 Getty Images
Hier kommt die Maus ... Foto: CreativeNature_nl/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Die Maus war übrigens beim Ausräumen des Nests nicht zu Hause. Wie der Motor überhaupt noch Luft ansaugen konnte, bleibt ein Geheimnis. Der Rat meines Mechanikers war kurios: "Stelle zur Sicherheit Mausefallen auf." Also habe ich zwei Fallen für einige Mäuse gekauft und aufgestellt. Eine im Motorraum, die andere unter dem Fahrersitz. Und siehe da, ich hab auch was gefangen. Meinen Zeh bzw. Schuh, denn die Mausefalle im Fußraum hat mich eines Morgens erwischt.

Ob ich noch einen Untermieter habe, ist bis heute unklar. Den gut gemeinten Tipp eines "Freundes", ein Schlangennest ins Auto zu legen, werde ich nicht befolgen. Die Falle liegt übrigens nun am Beifahrersitz.

Werner Christl
Motor-Ressortleiter Werner Christl Foto: Weekend Magazin

Autos sind seine Leidenschaft. Diese hat Werner Christl, der studierter Pädagoge ist, zu seinem Beruf gemacht. In seinen Betrachtungen und Kommentaren widmet sich der langjährige Motor-Ressortleiter des Weekend Magazins den täglichen Herausforderungen im Leben eines Autofahrers.

>>> Alle Artikel von Werner Christl