Jubiläumsparty: Neuer Ford Mustang wird in luftigen Höhen präsentiert

Zwei Ikonen der Moderne kommen am 16. und 17. April in New York zusammen: Der Ford Mustang und das Empire State Building. Auf der Aussichtsplattform des Wolkenkratzers in 320 Meter Höhe wird das neue Mustang Cabriolet zur Schau gestellt.

Kopie von 35244mustangford.jpg
50 Jahre Ford Mustang - damals und heute. Foto: Hersteller

Die Präsentation auf der 86. Etage ist Auftakt der Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag des Mustang, der seit seinem Debüt auf der New Yorker Weltausstellung im April 1964 durchgehend produziert und weiterentwickelt wurde. Ford erinnert mit dem Event auf dem Empire State Building an eine ähnliche Aktion aus dem Jahre 1965.

Transport per Lift

Im dicht bebauten Manhattan ist es nicht einfach, ein Auto ins 86. Stockwerk eines Wolkenkratzers zu befördern. Die große Höhe macht den Einsatz eines mobilen Krans unmöglich, ein Hubschrauber kommt aufgrund der schlanken Architektur nicht in Frage. 1965 löste man das Problem mit dem Aufzug: Ein Prototyp des damaligen Mustang Cabriolet wurde in mehrere Teile zerlegt und per Lift nach oben gebracht. Nun greift Ford die Idee erneut auf. Aber der neue Mustang ist fast 20 Zentimeter länger und zehn Zentimeter breiter als das Modell des Jahres 1965. Daher erfordert die Zerlegung besondere Planung. So wurden spezielle Tragegestelle und Schutzverpackungen angefertigt. Wenn es dann im April zur Sache geht, haben die Techniker knapp sechs Stunden Zeit, um alle Fahrzeugteile ins 86. Stockwerk zu transportieren und die Komponenten dort wieder zusammenzufügen, bevor die Besucher die Aussichtsplattform stürmen.

Mustang-Feierlichkeiten in den USA

Die Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag des Mustang in den USA finden vom 16. bis zum 20. April statt. Erwartet werden zehntausende Teilnehmer. Organisiert werden die Events von Ford und dem Mustang Club of America (MCA). Auf dem Programm stehen beispielsweise Fahrten auf dem Charlotte Motor Speedway in North Carolina sowie auf dem Motor Speedway in Las Vegas.

35244_for_mus_14_ca_empirestatebuilding_3_big.jpg
50 Jahre Ford Mustang - damals und heute. Foto: Hersteller

Marktstart erst Anfang 2015

50 Jahre nach dem Produktionsstart des Pony Car im Jahr 1964 kommt der Mustang auch nach Europa. Die Markteinführung in Deutschland ist allerdings erst für Anfang 2015 geplant. Der Mustang geht als Coupé und als Cabrio sowie mit zwei Motorisierungen an den Start. Außer einem 5,0-Liter-V8 wird es auch einen 2,3-Liter-Turbo-Vierzylinder geben. Zu den Besonderheiten gehört das sprachgesteuerte Multimedia-Konnektivitätssystem Sync 2. Außerdem hat der Mustang das System Selectable Drive Mode, ein Äquivalent zu Audi Drive Select, dem BMW-Fahrerlebnisschalter oder Agility Select von Mercedes. Dabei werden Lenkung, ESP-Eingriff, Gasannahme und Getriebe beeinflusst.

Weitere Informationen unter:

www.ford.at