Hyundai i10 im Test: Grosser Kleinstwagen!

Der neue Hyundai i10 hat uns positiv überrascht. Das Auto ist ein richtig wendiger Stadtflitzer mit guter Ausstattung, viel Platz und Parkplatzgarantie.

IMG_3674_ergebnis.JPG
Foto: Weekend Magazin/Christl
IMG_3678_ergebnis.JPG
Foto: Weekend Magazin/Christl
IMG_3689_ergebnis.JPG
Foto: Weekend Magazin/Christl
IMG_3669_ergebnis.JPG
Foto: Weekend Magazin/Christl
IMG_3709_ergebnis.JPG
Foto: Weekend Magazin/Christl
IMG_3713_ergebnis.JPG
Foto: Weekend Magazin/Christl
IMG_3718_ergebnis.JPG
Foto: Weekend Magazin/Christl
IMG_3720_ergebnis.JPG
Foto: Weekend Magazin/Christl

Hyundai zaubert auf 3,6 Meter ein wirklich beeindruckendes Kleinstauto. Die Ausstattung ist bei unserem Testwagen für die Klasse überkomplett. Ein 7-Zoll-Navigationssystem mit Android Auto und Apple CarPlay, Parkassistent, beheizbaren Vordersitzen und vielem mehr. Wer Assistenten braucht, kann Abstandswarner und Spurhalteasssistent optional ordern. Das Fahren macht Spaß – dank des soliden Fahrwerks kommt Gokart Feeling auf. Auf Langstrecken federt der kleinste Koreaner alles komfortabel weg.
Motoren. Unter der Haube werkte bei unserem Testwagen ein 1,25 Liter 4-Zylinder mit  87 Pferdestärken. Das reicht, um die eine Tonne Auto flott auf Touren zu bringen. Dabei genehmigt sich der Benziner rund 6,5 Liter Benzin - laut Werk sollen es 4,9 sein. Ebenso erhältlich ist ein Dreizylinder mit 66 PS – Diesel gibt es keinen. Das Kofferraumvolumen lässt sich von 252 auf 1.046 Liter erweitern. Den i10 gibt es bei Hyundai ab 10.390,- Euro. Unser Testwagen kostete mit den paar Optionen 16.460,- Euro.

Mehr zum Thema: