Globetrotter-Touren für Auto-Fans: Fahrerlebnis der anderen Art

Zwei Dinge braucht man für diesen Urlaub: einen Führerschein und Geld. Den Rest deixelt der Autohersteller. Sein Angebot: Reisen zu den aufregendsten Orten der Welt, um in PS-starken Boliden die Gegend zu erkunden.

Autofahrt - Titel
Foto: thinkstockphotos.com

"Starten Sie in eines Ihrer größten Abenteuer, und erleben Sie auf Ihrer Offroad-Tour durch Botswana das wahre Afrika." Dieser Werbetext stammt nicht von einem Reiseveranstalter, sondern von einem Autohersteller. Die mehrtägige Tour führt BMW seinen Fahrtrainings auf, die jedermann mit Führerschein buchen kann. Wenn er das nötige Kleingeld hat, denn der Botswana-Trip kostet allein ohne Flug fast 7.000 Euro. Andere Autobauer stehen dem in nichts nach.

Abenteuer pur

So zielt auch Mercedes auf Globetrotter ab. Wer möchte, kann ab Stuttgart mit seiner eigenen G-Klasse eine Weltreise antreten. Der Hersteller verspricht einen sechswöchigen Trip über 18.000 Kilometer mit Ziel Hanoi in Vietnam - Übernachtungen in 5-Sterne-Hotels, Tempelbesichtigungen und Dschungelexpeditionen inklusive. Die Adventure Tours von Porsche führen die Teilnehmer an den Nordkap oder Namibia.

Porsche
Adventure Tours von Porsche Foto: Porsche

Kundenbindung statt Fahrsicherheit

Jürgen Bente, der für den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) Fahrtrainer ausbildet, sieht die exotischen Trips kritisch. Wenn etwa Audi eine Alpentour mit dem Roadster R8 Spyder anbietet oder Mercedes zum Ritt mit einem werkseigenen SUV über Andenpässe lädt, sind dies für den Experten eher "emotionale Kundenbindungsmaßnahmen": "Im Endeffekt handelt es sich bei solchen Angeboten um Marketing für die eigenen Autos. Das sind schlicht Erlebnisreisen."

Das Kleingedruckte beachten

Zu beachten gibt es auch Versicherungsfragen. So sind die gestellten Autos vollkaskoversichert, doch die Teilnehmer haften für Schäden - bei Audi bis zu einem Betrag von 5.000 Euro, bei Porsche liegt der Selbstbehalt bei bis zu 10.000 Euro. Bei vielen Angeboten des Sportwagenherstellers sind aber auch Fremdfabrikate willkommen. Wer mit dem eigenen Auto anreist und teilnimmt, sollte vorher bei seiner Versicherung klären, inwiefern Schäden gedeckt sind, die bei Trainingsveranstaltungen entstehen.

Grenzerfahrung für Autofahrer - Titel
Foto: APA (dpa/Daimler)

Adventure Tours bei Porsche buchen:

www.porsche.com

Botswana Multiday Tour bei BMW buchen:

www.bmw.com

Südamerika-Tour bei Mercedes buchen:

www.mercedes-benz.com

Driving Experience bei Audi buchen:

www.audi.com

Mehr zum Thema: