Ganz schön fein – Mazda6

Kenzo Takada, japanischer Modedesigner von Weltrang, ist berühmt für besonders elegante Mode. Daran dürften sich auch die Mazda Designer orientiert haben, denn der Mazda6 des Modelljahrgangs 2017 hat sich vor allem im Innenraum richtig fein gemacht.

slideshow_image_2017-Mazda6_Family_Still_55_hires.jpg
Da hätte selbst Kenzo eine Freude: Der neue Mazda6. Foto: Hersteller
slideshow_image_2017-Mazda6_Wagon_Action_22_hires.jpg
Da hätte selbst Kenzo eine Freude: Der neue Mazda6. Foto: Hersteller
slideshow_image_2017-Mazda6_Sedan_Still_16_hires.jpg
Da hätte selbst Kenzo eine Freude: Der neue Mazda6. Foto: Hersteller
slideshow_image_2017-Mazda6_Family_Still_56_hires.jpg
Da hätte selbst Kenzo eine Freude: Der neue Mazda6. Foto: Hersteller
slideshow_image_2017-Mazda6_Detail_HUD_01_hires.jpg
Da hätte selbst Kenzo eine Freude: Der neue Mazda6. Foto: Hersteller

Verfeinert wurde der Bestseller auch unter der Haube. Eine neue Fahrdynamikregelung namens „G-Vectoring-Control“ und ein ausgeklügeltes System mit dem samtig weichen Namen „Natural Sound Smoother“, das für wunderbare Laufruhe sorgt, sind mit an Bord. Von Außen ist der neue Jahrgang nur an Details zu unterscheiden, warum auch, das Design wirkt nach wie vor dynamisch und frisch. Innen hingegen sorgt ein farbiges Head-Up-Display, ein komplett neues Lenkrad und zahlreiche Zusatzfeatures, wie Fußgänger- oder Verkehrszeichenerkennung für High-Tech Anmut.

 

Weltneuheit GVC.

Verborgen bleiben die wahren Innovationen des neuen Mazda6. Die Weltneuheit G-Vectoring-Control (GVC) passt die Lenkbewegungen an das Motor-Drehmoment an. Was das bringt? Deutlich bessere Übergänge zwischen Fliehkraft und Lastwechsel. Das Auto liegt stabiler. GVC passt daher perfekt zum optionalen intelligenten Allradantrieb des Mazdas. 27 Sensoren überwachen ständig den Schlupf des Fahrzeuges, damit der Fahrbahnuntergrund immer bestens unter die Räder kommt. Die Motorenpalette des neuen Mazda6 umfasst drei Benziner- und zwei Dieselvarianten. Der Einstieg beginnt bei 150PS und geht bis 192PS. Die Spitzenmotorisierung katapultiert den nur 1.300kg leichten Wagen in 7,8 Sekunden auf 100km/h.

 

 

Mehr zum Thema: