Für Kings of the road: MV Agusta F3 800 AGO für Rennsportfans

MV Agusta legt ein Editionsmodell des Sportmotorrads F3 800 auf. Als F3 800 AGO bringt die Maschine Komponenten aus dem Rennsport mit, erklärt der italienische Hersteller.

Kopie von Ist auf 300 Exemplare limitiert
Foto: APA (dpa/MV Agusta)

Eine Besonderheit ist die ABS-Bremsanlage mit Rennmodus und einer Funktion, die beim harten Anbremsen dafür sorgt, dass das Hinterrad am Boden bleibt. Karbon- und Aluminiumteile machen die in den italienischen Nationalfarben lackierte und von Rennfahrer-Legende Giacomo Agostini signierte F3 800 AGO zwei Kilogramm leichter als das 173 Kilogramm schwere Standardmodell. Dafür ist das auf 300 Exemplare limitierte Bike aber auch annähernd doppelt so teuer.

Ab Mai erhältlich

Die F3 800 AGO ist ab Anfang Mai erhältlich. Sie wird von einem Dreizylindermotor angetrieben. Das Aggregat schöpft aus 798 Kubikzentimetern Hubraum 109 kW/148 PS. Die Motorsteuerung und Traktionskontrolle sind konfigurierbar.

Weitere Informationen zur MV Agusta F3 800 AGO:

www.mvagusta.de

Mehr zum Thema: