Legendärer Ford GT40 kommt wieder zurück

In den 1960er-Jahren feierte der Ford GT40 in Le Mans Mega-Erfolge. Nun feiert er sein Comeback. Ende des Jahres soll der legendäre Sportwagen in einer spektakulären Neuauflage auf den Markt kommen.

Ford GT40 - Cover
2016 soll der neue Supersportwagen von Ford in Produktion gehen Foto: Ford
Der neue Ford GT40 - Cover
Vermutlich bekommt der neue GT einem V6-Turbo-Motor mit 441 kW/600 PS Foto: Ford
GT40 - Cover
Mit dem ersten GT40 setzte Ford die Konkurrenz mächtig unter Druck Foto: Ford

Mit einem wie Henry Ford sollte man sich besser nicht anlegen. Das musste vor ziemlich genau 50 Jahren auch Enzo Ferrari lernen. Denn nachdem der Chef der italienischen Sportwagenschmiede mit dem US-Amerikaner erst über einen Verkauf seiner Firma verhandelt und den Deal dann doch hat platzen lassen, war der verhinderte Partner auf der anderen Seite des Atlantiks ziemlich verärgert. So sehr verärgert, dass er bei seinen Ingenieuren eine buchstäbliche Retourkutsche in Auftrag gegeben hat. "Lasst uns denen einmal richtig in den Hintern treten", war die Ansage, mit der die Amerikaner das Projekt 24-Stunden-Rennwagen gestartet haben.

Ford vs. Ferrari

Und der Tritt hat gesessen. Denn als der eigens für diese Revanche entwickelte Ford GT40 im Juni 1966 beim legendären Rennen in Le Mans gleich alle drei Podiumsplätze belegt, wusste der Rest der Welt, wo im PS-Zirkus der Hammer hängt. Ferrari und mit den Italienern die ganze europäische Sportwagen-Elite waren am Boden zerstört, aber Ford jubelte - und mit den Amerikanern 124 Rennfahrer und reiche Raser. Denn so viele GT - darunter laut Ford 12 Prototypen und 48 Rennfahrzeuge - wurden zwischen 1964 und 1968 gebaut.

Zwar haben Henry Fords Mannen die Retourkutsche erfolgreich ins Ziel gebracht. Doch geholfen hat es den Amerikanern letztlich nicht. Denn während Ferrari nach wie vor ganz oben steht auf der Skala der Begehrlichkeit, ist Ford ein Massenhersteller, der abgesehen vom Mustang nur sehr wenig Potenzial zum Pulsbeschleuniger bietet.

Neuauflage des Ford GT40

Mittlerweile gilt der Ford GT40 als heiß begehrter Oldtimer, der nur zu Liebhaber-Preisen und daher für Otto Normalverbraucher kaum erschwinglich ist. Auch das ist ein Grund, weshalb die Schnellfahrer in aller Welt hellhörig wurden, als Ford vor einem Jahr auf der Motorshow in Detroit die Schleier über einem neuen GT gelüftet und gleich auch noch die Serienfertigung betätigt hat.

Leistung und Tempo

Entwicklungschef Raj Nair stellt für den Neuen beeindruckende Leistungsdaten in Aussicht: Ein V6-Turbo mit 3,5 Litern Hubraum soll im Heck der Flunder mehr als 441 kW/600 PS mobilisieren, verspricht der Manager. Ein Wert von etwa 3,0 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h und mehr als Tempo 300 jedenfalls sind gesetzt.

Starke Nachfrage

Doch einen Wermutstropfen gibt es: Weil die mit der Produktion betraute Manufaktur in Kanada pro Jahr nur 250 Autos montieren kann, sind die ersten Jahrgänge schon jetzt komplett ausverkauft.

Mehr zum Thema: