„E“xpressdienst: Renault Kangoo Z.E.

Wenn die Pläne zur Verbannung von Verbrennungsmotoren aus der Stadt weiter so vorangehen, dann ist der Renault Kangoo Z.E. die ultimative Lösung für alle Transporttätigkeiten im urbanen Raum.

Renault-Kangoo-Z.E.-Elektroauto-Transporter-2017-Preis-Reichweite-2.jpg
Egal ob in Normalausführung oder "Maxi", der Kangoo Z.E. bleibt emissionsfrei. Foto: Hersteller
Renault-Kangoo-Z-E--fotoshowBig-394f1221-1099384.jpg
Egal ob in Normalausführung oder "Maxi", der Kangoo Z.E. bleibt emissionsfrei. Foto: Hersteller
Renault-Kangoo-Facelift-2013-articleDetail-5267fcd1-683901.jpg
Egal ob in Normalausführung oder "Maxi", der Kangoo Z.E. bleibt emissionsfrei. Foto: Hersteller
265.655.jpg
Egal ob in Normalausführung oder "Maxi", der Kangoo Z.E. bleibt emissionsfrei. Foto: Hersteller

Wo andere Hersteller gerade beginnen, ist Renault schon ganz vorne: bei der Elektromobilität. Dass diese nicht nur ein Nice To Have für hippe Stadtbewohner ist, die nicht viel Kilometer abspulen, sondern auch ein Zukunftsthema vor allem im innerstädtischen Lieferverkehr, beweist der neue Renault Kangoo Z.E. Die Pläne zur Reduzierung von Abgasen in der Stadt greifen schon recht weit. Handwerker und Lieferdienste müssen sich schon bald Alternativen überlegen. Mit einer neuen leistungsstärkeren Batterie, die um 11 KwH auf 33 KwH um ein Drittel steigt, steigt auch die Reichweite. Rund 100 Kilometer mehr als bisher soll diese bringen und den Kangoo auf 270 Kilometer nach Norm bringen. Dabei wird die Batterie nicht größer. Möglich macht das eine höhere Energiedichte. Der Kangoo bringt es auf eine Leistung von 60 PS, welche von einem E-Motor mit 44kW bereitgestellt werden. 220 Newtonmeter werden so auf die Straße gebracht.

Lad“E“wunder in zwei Längenvarianten.

Zwei Versionen kann man ordern: Neben der Normalversion wird auch die Langversion namens „Maxi“ ins Rennen geschickt. Letztere ist 46 Zentimeter länger und wächst auf 4,66 Meter. Auch die Aufbauvarianten sind frei wählbar: Ob Zweisitzer, Fünfsitzer oder Doppelkabine – alles ist möglich. Erstmals möglich ist es nun auch die Batterie nicht nur zu mieten, sondern zu kaufen. Innen ist alles auf Effizienz getrimmt. Sogar die Klimaanlage wurde optimiert. Sie kann nun auf eine Wärmepumpe zurückgreifen, welche Energie aus der Umgebungsluft zieht und so die Verbrauchsbilanz verbessert. Stets im Blick hat man den Z.E. dank eigene App, die via Smartphone wichtige Infos über Ladestand und Co liefert. Apropos Ladestand: Eine Wallbox „tankt“ den Kangoo in sechs Stunden wieder voll auf. Wer schnell mal eine Stunde Mittagspause macht, der kann in dieser Stunde immer 35 Kilometer „tanken“.

Mehr zum Thema: