Nachfolger für Passat CC: VW Sport Coupé Concept GTE

Für viele ist der CC, auch bekannt unter dem früheren Namen Passat CC, der schönste VW. Einen Vorgeschmack auf die neue Generation gibt das Sport Coupé Concept GTE. Erste Skizzen gibt es bereits.

VW: So kommt der neue CC_1 - Cover
Die Studie VW Sport Coupé Concept GTE gibt auf dem Genfer Autosalon 2015 einen Ausblick auf den neuen VW CC Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_2
Das Concept Car ist ein Viertürer und soll eine große Kofferraumklappe haben Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_3
Bereits seit 2008 ist der VW CC auf dem Markt, bis 2012 hieß er Passat CC Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_4
Der CC dürfte einer der schönsten VWs sein, dennoch wird er in absehbarer Zeit abgelöst Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_5
Leder und Holz: Der Innenraum des CC hinterlässt einen feinen Eindruck Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_6
Auf der Automesse NAIAS in Detroit stellte VW im Januar 2015 das Cross Coupé GTE vor Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_7
Wie von allen Modellen aus Wolfsburg gewohnt, ist auch das Cockpit des Cross Coupé GTE klar gegliedert Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_8
Im Jahr 2013 zeigte VW auf der Auto Shanghai die Studie CrossBlue Coupé, ebenfalls mit einem Hybridantrieb Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_9
Auch dieses Concept Car ist zweckmäßig eingerichtet Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_10
Das New Midsize Coupé (NMC) gab 2014 auf der Peking-Messe einen Vorgeschmack auf den VW Lamando, den es nur in China gibt Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_11
Auch bei ihm verzichtet der Innenraum auf überflüssigen Schnickschnack Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_12
Der VW CrossBlue ist ein SUV-Concept-Car mit Diesel-Plug-in-Hybrid. Er wurde 2013 in Detroit auf der Messe gezeigt Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_13
Das Interieur ist zweckmäßig eingeräumt und wirkt dennoch elegant Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_14
Das VW Cross Coupé hatte seine Weltpremiere auf der Tokyo Motor Show 2011. Bei ihm kam ebenfalls ein Hybrid-Antrieb zum Einsatz Foto: VW
VW: So kommt der neue CC_15
2011 hatte die Studie noch ein vergleichsweise kleines Display in der Mittelkonsole Foto: VW

Für viele ist der VW CC, auch bekannt unter seinem früheren Namen Passat CC, der schönste Volkswagen. Doch trotz seiner zeitlos-eleganten Form wird auch er bald einen Nachfolger bekommen. Schließlich kam er schon 2008 auf den Markt und wurde zuletzt 2012 gründlich überarbeitet. Einen Vorgeschmack auf die neue Generation gibt das Sport Coupé Concept GTE.

Hybridantrieb mit V6-TSI

Der Namenszusatz "GTE" verrät den Antrieb: So heißen bei VW seit kurzem die neuen Modelle mit Plug-in-Hybrid, die es bereits von Golf (seit 2014) und Passat (ab Mitte 2015) in Serie gibt. Im Genfer Concept Car sollen nach ersten Informationen ein V6-Otto-TSI und zwei Elektromotoren zusammenarbeiten. Wie sie das tun, verrät VW nur mit den Stichworten "elektrische Kardanwelle". Ein ähnliches System hatte der Hersteller bereits in den Concept Cars "Cross Coupé GTE" im Januar 2015 auf der Automesse in Detroit und "CrossBlue" im Jahr 2013 ebenfalls in Detroit vorgestellt. Es ist davon auszugehen, dass es in der Sport-Coupé-Studie ähnlich funktioniert: An der Vorderachse sitzen ein Elektro- und der Benzinmotor, an der Hinterachse ein weiterer Elektromotor. Sie können so aufeinander abgestimmt agieren, dass ein 4x4-Antrieb entsteht. Da es keine mechanische Verbindung zwischen den Achsen gibt, spricht VW von der erwähnten elektrischen Kardanwelle.

VW: So kommt der neue CC_2
Das Concept Car ist ein Viertürer und soll eine große Kofferraumklappe haben Foto: VW

Vier Sitzeplätze und eine große Heckklappe

Der Innenraum bietet vier Sitzplätze, der Kofferraum soll sich dank einer großen Heckklappe gut beladen lassen. Die Studie zeigt zudem den frischen Look bei VW, da sie nicht nur die Vorschau auf ein neues Modell ist, sondern laut VW-Chefdesigner Klaus Bischoff "der erste Blick in eine neue Design-Ära".

Schon gelesen?

Der VW der Zukunft: Mehr Software geht nicht