Honda schickt elektrischen Sportwagen auf große Fahrt

Noch vor 2020 will Honda seinen leistungsstarken Super-Sportler der Extra-Klasse auf die Straßen bringen. Nicht weniger als 350 PS stark und mit 400 Kilometern Reichweite soll der Japaner loslegen.

Honda Elektrosportwagen - Cover
Hondas Elektrosportwagen soll ein idealer Kurvenfahrer sein Foto: Honda

Honda arbeitet an einem elektrischen Sportwagen. Das Auto mit einer Leistung von mindestens 257 kW/350 PS und über 400 Kilometern Reichweite soll noch deutlich vor Ende des Jahrzehnts auf den Markt kommen, wie der Hersteller im Vorfeld der Tokyo Motor Show bestätigt hat. 

Preis noch offen

In welchem Segment das Fahrzeug unterwegs sein soll und welcher Preis angestrebt wird, ließen die Japaner noch offen. Erprobt wird die Technik im kompakten Coupé CR-Z, das es bisher ausschließlich mit Hybridantrieb gab.

CR-Z als Vorbild

Als Vorbild dient den Entwicklern ein ebenfalls vom CR-Z abgeleiteter Rennwagen, der zwar mit etwa 331 kW/450 PS deutlich stärker als das kommende Serienmodell ist, aber trotzdem das Vorbild für die Fahrleistungen sein soll, so der Hersteller: Ein Sprint von 0 auf 100 in etwa 3,5 Sekunden und ein Spitzentempo von deutlich über 200 km/h seien deshalb gesetzt. Das gelte auch für die unkonventionelle Antriebstechnik des Sportwagens, die den Fahrspaß noch einmal deutlich steigern soll. Dabei handelt es sich um vier Elektromotoren, die jeweils ein Rad antreiben und individuell angesteuert werden können, erläuterte ein Honda-Ingenieur: "Damit kann die Elektronik die Kraft immer so verteilen, dass man perfekt um die Kurve fährt."

Mehr zum Thema: