Des Großstadtindianers liebster Mok(k)asin: Opel Mokka X

Opel zündet in Paris ein wahres Modellfeuerwerk – mit dabei auch der Mini-SUV Mokka X. Er soll das Zeig zum absoluten Kundenliebling haben. Das sportlich kernige Aussehen ist dabei nicht nur Show, sondern lässt sich mit optionalen 4*4 Antriebssystem auch so konfigurieren, dass er seinem Äußeren auch gerecht wird.

cq5dam.web.1280.1280 (17).jpeg
Der Opel Mokka X soll zum Publikumsliebling werden. Foto: Hersteller
cq5dam.web.1280.1280 (1).jpeg
Der Opel Mokka X soll zum Publikumsliebling werden. Foto: Hersteller
cq5dam.web.1280.1280 (11).jpeg
Der Opel Mokka X soll zum Publikumsliebling werden. Foto: Hersteller
cq5dam.web.1280.1280 (6).jpeg
Der Opel Mokka X soll zum Publikumsliebling werden. Foto: Hersteller
cq5dam.web.1280.1280 (15).jpeg
Der Opel Mokka X soll zum Publikumsliebling werden. Foto: Hersteller
cq5dam.web.1280.1280 (4).jpeg
Der Opel Mokka X soll zum Publikumsliebling werden. Foto: Hersteller
cq5dam.web.1280.1280 (13).jpeg
Der Opel Mokka X soll zum Publikumsliebling werden. Foto: Hersteller
cq5dam.web.1280.1280 (5).jpeg
Der Opel Mokka X soll zum Publikumsliebling werden. Foto: Hersteller
cq5dam.web.1280.1280 (21).jpeg
Der Opel Mokka X soll zum Publikumsliebling werden. Foto: Hersteller

Knuffig und zu allem bereit steht er da – der Mokka X. Der kompakte SUV ist breiter, solider und maskuliner als sein erfolgreicher Vorgänger. Dementsprechend viel verspricht sich Opel auch vom Mokka X. So wie das letzte Modell soll er zum Kassenschlager werden. Außen markant, innen funktional und klar – so die Designsprache von Opel. Das Cockpit ist übersichtlich gestaltet, man findet alles auf Anhieb, intuitive Bedienung wurde groß geschrieben. Das preisgekrönte Opel OnStar System ist serienmäßig an Bord, und macht den SUV zum WLAN-Hotspot. Je nach Ausstattung können die Kunden aus einer Reihe von IntelliLink-Infotainmensystemen wählen.

 

WLAN Hotspot mit Vierradantrieb.

Optional und passend zum Auftritt ist das Allrad-Antriebssystem. Die 4*4-Technologie setzt auf eine elektromagnetische Lamellenkupplung, welche die Kraft je nach Fahrsituation stufenlos verteilt. Die Power lässt sich vom verbrauchsschonenden reinen Frontantrieb bis zu einer 50:50 Verteilung, zwischen Vorder- und Hinterachse, splitten. Damit bleibt der Mokka X in jeder Fahrsituation sicher in der Spur. Der kernige SUV rollt in Österreich übrigens zu einem Aktionspreis an. Ab 19.590 Euro kann man in den Mokka X einsteigen.

Mehr zum Thema: