Mini Superleggera Vision: Ein Einzelstück der Extra-Klasse

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Mini und Touring Superleggera aufeinandertrafen und ihre gemeinsame Vorstellung eines Edel-Modells verwirklichten. Und das Ergebnis beweist: Das muss wahre Liebe sein.

Mini Superleggera Vision - Cover
Das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Mini und Superleggera Foto: Mini

Der traditionsreiche Design- und Karosseriehersteller Touring Superleggera mit Sitz in Mailand fertigte in hochwertiger Kleinarbeit den exklusiven Zweisitzer Mini Superleggera Vision. Herausgekommen ist ein klassischer Roadster: zwei Sitze, kompakt und sehr agil. Zudem fährt dieser Wagen elektrisch.

Exklusives Modell in Como Blue

Da die Karosserie aus großen Blechen geformt ist, gibt es kaum Fugen. Die eigens entwickelte Außenfarbe Como Blue, ein beinahe flüssig wirkendes Blaumetallic, wirkt gleichzeitig klassisch und modern. Die aufwändigen Felgen und die eleganten Außenspiegel in Langlochoptik mit einem Spiegelfuß aus poliertem Aluminium setzen exklusive Akzente in der Seite. Analog zur Front unterstreicht der dezente Schweller aus Carbon den sportlichen Charakter.

Mini Superleggera Vision
Das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Mini und Superleggera Foto: Mini

Führend bei Maßanfertigungen

Seit 1926 ist Touring Superleggera führend im zukunftsweisenden Automobildesign und im Karosseriebau nach Maß. Vor allem bei der Produktion von Entwurfsmodellen und Prototypen bis zu speziellen Karosserien in kleinen Stückzahlen ist das Unternehmen führend. Die legendäre Superleggera-Konstruktion, bestehend aus leichten Aluminiumblechen und ebenfalls sehr leichten und gleichzeitig stabilen Stahlrohrrahmen, ließ sich Touring schon früh patentieren.

Die schönsten Touring-Designs

Zu den signifikantesten Touring Designs zählen u.a. der Isotta Fraschini-Spider – auch unter dem Namen "Flying Star" als glanzvoller Sieger von 1931 in Villa d’Este bekannt – sowie der Ferrari 166 Touring Barchetta, der Maserati 3500 und das allererste Lamborghini-Modell, der 350-400GT. Und noch ein weiterer Klassiker ist Touring zu verdanken: der Aston Martin DB4, gefolgt vom DB5 und dem DB6. Sie wurden unter der Lizenz des Superleggera-Karosserie-Systems in Newport Pagnell hergestellt. Unter den neueren Modellen findet sich der Bellagio Fastback sowie der Zweisitzer Touring Berlinetta, Gewinner des "Best Supercar of the Year"-Preises 2009.

Mini Superleggera Vision
Das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Mini und Superleggera Foto: Mini

Edel-Marken in neuem Look

In Zusammenarbeit mit Bentley Motors kam 2010 der gefeierte Bentley Continental Flying Star auf den Markt. 2011 folgte der Gumpert Tornante, ein superschneller GT, der ebenfalls im Auftrag des deutschen Spezialisten für außergewöhnliche Sportwagen hergestellt wurde. 2012 ließ sich Touring von dem sechzig Jahre zuvor gebauten Alfa C52 Disco Volante inspirieren und präsentierte ein Meisterstück seiner reichen Tradition: Der innovative, atemberaubende Alfa Romeo Disco Volante gewann den begehrten Design Award beim Concorso d‘Eleganza Villa d‘Este 2013 und wird nun von Hand in einer limitierten Auflage von bis zu acht Stück gefertigt