Bentley Grand Convertible: Fahrt ins Blaue!

Bei dem jüngsten Concept Car aus dem Hause Bentley wird das zum Programm. In "Sequin Blue", mit 537 PS und edelster Ausstattung wird Fahrgenuss neu definiert. Hoffentlich bald in Serie.

Nach oben offen_4 - Cover
Hier sind die ausgestellten hinteren Kotflügel gut zu sehen. Sie erinnern an die Continental-Modelle Foto: Bentley

Bentley reist mit großem Gepäck nach Los Angeles. Auf der Auto Show (21. bis zum 30. November 2014) wird neben dem neuen Mulsanne Speed auch ein neues Cabriolet präsentiert. Noch ist der Viersitzer allerdings ein Concept Car. Ob er in einer limitierten Kleinserie auf den Markt kommt, werden auch die Reaktionen des Publikums auf der Messe mit entscheiden.

Nach oben offen_2
Das große Cabriolet basiert auf dem 5,57 Meter langen Mulsanne. Die Abmessungen des offenen Zweitürers wurden aber noch nicht bekannt gegeben Foto: Bentley

Mulsanne als Basis

Zu den genauen Abmessungen schweigt sich der Hersteller noch aus, die Basis bildet der 5,57 Meter lange Mulsanne. Mit dem teilt sich das handgefertigte Einzelstück auch das charakteristisches Vieraugen-Gesicht. Die Flanke mit weit ausgestellten hinteren Kotflügeln erinnert allerdings an die aktuellen Continental-Modelle.

Paillette diente als Vorlage für den Farbton

Das Grand Convertible ist zu großen Teilen in "Sequin Blue" gehalten. Dieser Farbton wurde ursprünglich als Individuallackierung entwickelt, als Vorlage diente eine Paillette vom Haute-Couture-Kleid einer Kundin. Die Motorhaube und der Rahmen der Windschutzscheibe sind in einem Silberton gefärbt, der den Eindruck von flüssigem Metall vermitteln soll. Die Räder sind laufrichtungsgebunden und wurden jeweils für die rechte und linke Fahrzeugseite hergestellt und von Hand auf Hochglanz poliert.

Nach oben offen_10
Sein 537 PS starker Biturbo-V8 treibt auch das Cabrio-Konzeptauto an Foto: Bentley

Walnussholz auf dem Verdeckkasten

Der Innenraum verwöhnt mit Leder in verschiedenen Farben. Es ist im Diamantmuster vernäht, wobei die Dichte des Musters zwischen Türen und Sitzen variiert. Zudem sollen Kontrastfarben - wie das Blau von der Karosserie - Akzente setzen. Einen besonderen Blickfang bildet der Verdeckkasten-Deckel: Die Fläche wurde in Handarbeit mit dunkel getöntem und spiegelbildlich angeordnetem Walnussholz-Furnier verkleidet und mit einem Doppelstreifen aus verchromtem Stahl versehen.

Nach oben offen_5
Der Verdeckdeckel wird von Hand mit einem Holzfurnier veredelt Foto: Bentley

537 PS und 1.100 Newtonmeter

Unter der Haube steckt der 6,75-Liter-V8 aus dem neuen Mulsanne Speed. Welche Fahrleistungen der 537 PS und 1.100 Newtonmeter starke Biturbo für das Cabrio erreicht, wurde noch nicht bekannt gegeben. Die Limousine bringt es in 4,9 Sekunden auf Tempo 100 und weiter bis zu 305 km/h.

Kontakt zu Bentley in Österreich:

www.bentleymotors.com