Autojahr 2019: Renault – Gepflegt

Renault pflegt die Erfolgsmodelle und präsentiert das kräftig aufgefrischte Kompakt-SUV Kadjar sowie den Zoe mit neuem Elektromotor.

RenaultKadjar.jpg
Beim Renault Kadjar stehen je zwei Turbobenziner und zwei Turbodiesel zur Auswahl. Wie bislang ist der neue Kadjar mit Front- und optional auch mit Allradantrieb erhältlich. Neben der Sechsgangschaltung gibt´s später dieses Jahr den Kadjar auch mit Siebengangautomatik. Foto: Hersteller
RenaultZoe.JPG
Der Renault Zoe ist Europas meistverkauftes E-Auto. Dieses Jahr bringen die Franzosen den Zoe mit neuem Motor zu den Händlern, dieser leistet 109 PS. Die Reichweite laut WLTP-Zyklus liegt bei 300 Kilometern. In der Sondervariante „Luna“ verfügt der Zoe über ein Bose-Soundystem sowie 17-Zoll-Alus. Foto: Hersteller
RenaultMeganeRS1.jpg
Herzstück des Renault Mégane R.S. Trophy ist der Twin-Scroll-Turbomotor, der aus 1,8 Litern Hubraum 300 PS pumpt. Der Vierzylinder beschleunigt den Kompaktsportler in der Version mit Sechsgang-Schaltbox in lediglich 5,7 Sekunden auf Tempo 100 h und ermöglicht 260 km/h Topspeed. Foto: Hersteller
RenaultClio.JPG
Für Sommer steht die fünfte Generation des Renault Clio auf dem Programm. Der Kleine wird sich die Plattform mit dem Nissan Micra teilen. Puncto Design wird sich der Clio an seinem größeren Bruder Mégane orientieren. Basismotor bleibt der 900 Kubik-Dreizylinder. Foto: Hersteller

Weltweit 450.000 verkaufte Exemplare. Der  seit 2015 erhältliche Kadjar ist für Renault ein wahrer Bestseller. Mit Marktstart im Jänner wurde das SUV kräftig aufgefrischt: Den Innenraum des 4,49 Meter langen Wagens kennzeichnen unter anderem der 7-Zoll-Touchscreen für das Online-Infotainmentsystem R-Link 2. Das Antriebsspektrum umfasst zwei Turbobenziner mit Partikelfilter und einen Blue dCi Turbodiesel mit SCR-Katalysator. Die Franzosen kombinieren alle Triebwerke wahlweise mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder der Siebengangautomatik namens EDC. Das Kofferraumvolumen des Fronttrieblers – Allrad gibt´s für den Diesel – gibt Renault mit 472 bis 1.478 Litern an. Preislich legt der Kadjar bei EUR 22.890,- los. Das Topmodell „Black Edition“ ist ab EUR 34.290,- zu haben.

Sport-Speerspitze

Mit dem Renault Mégane R.S. Trophy (erhältlich ab dem Frühjahr) präsentiert Renault Sport die Speerspitze des aktuellen Modell-
angebotes. Der Kompaktsportler verfügt über einen Twin-Scroll-Turbomotor mit 1,8 Litern Hubraum, einer Leistung von 300 PS bei 6000 Umdrehungen und einem Drehmoment von bis zu 420 Newtonmetern bei 3.200 Touren. Einstiegspreis: EUR 42.090,-. Große Stücke hält Renault weiterhin vom elektrisch betriebenen Zoe. Die Reichweite haben die Franzosen dank neu entwickelter Z.E. 40 Lithium-
Ionen-Batterie laut eigenen Angaben auf 400 Kilometer erhöht. Im Sommer legen die Franzosen die fünfte Generation des Clio auf; Plattformbruder des Nissan Micra. Basismotorisierung bleibt der 900 Kubik große Dreizylinder.

Mehr zum Thema: