Werners Auto-Blog: Nation der Schwarzfahrer

Schon lange nicht mehr Rot gesehen? Werner Christl weiß: Offenbar eine "Mission Impossible" im Land der Schwarzfahrer.

Schwarze Autos 1140425249 Getty Images
Paint It Black ... ein typisches Bild im Straßenverkehr Foto: Canetti/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Unlängst lief am Supermarktparkplatz ein Schwarz-Weiß-Film. Dort standen auf mausgrauem Asphalt etwa 50 Autos in Silbergrau und Schwarz. Farbig lackierte Autos gibt es ja nur aus homöopathischen (Spray) Dosen.

Unglaubliche 77 Prozent aller in Österreich neu zugelassenen Autos haben Grau-, Schwarz- oder Weißtöne. Wenn wir nun davon ausgehen, dass wir nicht alle farbenblind sind, stellt sich die Frage, warum (mich eingeschlossen!) heute keiner mehr Farbe bekennt. Abgesehen davon, dass Weiß oder Schwarz beim Kauf günstiger ist, gibt es kaum Gründe, sich für derartige "Nichtfarben" zu entscheiden. Ja, angeblich ist man zusätzlich beim Wiederverkauf mit buntem Lack der Gelackmeierte.

Demgegenüber steht, dass beispielsweise mit gelben Autos die wenigsten und mit schwarzen die meisten Unfälle passieren. Man ist eben mit Farbe besser sichtbar. Zudem haben wir laut Statistik fast zu 100 Prozent bunten Anstrich als Lieblingsfarbe.

Der Hauptgrund für unsere Farbenfadheit ist wahrscheinlich aber der Umstand, dass wir mit einem gelben Auto angeschaut werden, als hätten wir einen Lackschaden. Wir verstecken uns eben lieber im Verkehr. Nur Sportwagenfahrer und die lieben Knuddel-­Cityflitzer dürfen farbenfroh daherkommen, ohne dass der Fahrer als Dämlack bezeichnet wird.

Wenn ich mir so die Zukunft der Autofarben ausmale, sehe ich jedenfalls wieder eher den besagten Schwarz-Weiß-Film. Da wird sich wohl nicht viel ändern. Obwohl das aber eigentlich keinen Lack hat – oder?

Werner Christl
Motor-Ressortleiter Werner Christl Foto: Weekend Magazin

Autos sind seine Leidenschaft. Diese hat Werner Christl, der studierter Pädagoge ist, zu seinem Beruf gemacht. In seinen Betrachtungen und Kommentaren widmet sich der langjährige Motor-Ressortleiter des Weekend Magazins den täglichen Herausforderungen im Leben eines Autofahrers.

>>> Alle Artikel von Werner Christl