Werners Auto-Blog: Wer bremst den Notbremsassistenten?

Das Problem eines verunsicherten Autolenkers: Der Notbremsassistent bremst mich. Aber wer bremst den Notbremsassistenten?

Autofahrer Panik 972790942 Getty Images
Notbremsassistent in Aktion - gut für die Sicherheit, schlecht für die Nerven? Foto: undefined undefined/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Kennen Sie das Gefühl, wenn einem "vor Schreck" das Adrenalin – beispielsweise während einer Achterbahnfahrt – in den Körper schießt und man glaubt, es käme einem selbiges bei den Ohren raus? Dann schaltet der ganze Körper auf Notfall-Flucht-Programm. Zukünftig müssen wir nicht mehr Bungee-Jumpen, um Derartiges zu erfahren, sondern wir fahren einfach Autos mit Notbremsassistent. Letzt­hin bin ich auf dem Weg in die Arbeit flott, aber nicht zu schnell in eine Kurve gefahren. Die automatisch eingeleitete Notbremsung hat mir zu ganz viel Adrenalin verholfen. Dabei war da keine Mauer, kein Auto, kein nix, nur eine Kurve.

Nun bin ich ja gelehrig, und so fuhr ich die nächsten zwei Tage an dieser Stelle vorsichtig mit Hirn – und am dritten Tag gab es ohne Hirn die nächste Adre­na­lindusche! Derartiges ist mir übrigens nicht neu! Da hätten wir Notbremsungen beim Rückwärts-Ausparken (Querverkehrswarner). Lustig auch der kleine Strauch beim Einparken, der vom System als Mauer angesehen wird. Oder eben das parkende Auto in einer Kurve als Initialzündung für Adrenalin-Notbremsungen!

Alles in allem – einzigartige Schockmomente. Bremsassistenten sind sinnvoll, keine Frage, aber in einigen Fällen grenzwertig. Ich denke, dass dank Bremsassistenten der Sensenmann ohne mich auskommen muss, ich aber dafür irgendwann einen Herzkasperl vom Adre­nalin-Assistenten bekommen werde.

Werner Christl
Motor-Ressortleiter Werner Christl Foto: Weekend Magazin

Autos sind seine Leidenschaft. Diese hat Werner Christl, der studierter Pädagoge ist, zu seinem Beruf gemacht. In seinen Betrachtungen und Kommentaren widmet sich der langjährige Motor-Ressortleiter des Weekend Magazins den täglichen Herausforderungen im Leben eines Autofahrers.

>>> Alle Artikel von Werner Christl