Werners Auto-Blog: Elektronischer Vogelzeig-Assistent

Neue Autos sind mit Sicherheitsassistenten vollgestopft. Hier meine persönliche Wunschliste für zukünftige Helferlein: Zuerst wünsche ich mir einen Vogelzeig-Assistenten. Denn angesichts all jener, die das Reißverschlusssystem nicht kennen, bleibt nur der Griff an den Kopf. Oder eben ein elektronisches Einreihsystem für all jene, die nicht bis eins zählen können.

Autofahrer 1162129695 Getty Images
Mit einem Vogelzeig-Assistenten hätt er's leichter Foto: ajr_images/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Was eindeutig fehlt, ist ein Blinkassistent, denn viele dürften das seitlich angebrachte orange Ding nicht einschalten können. Wünschenswert wäre auch ein "Bergauf-Elefantenrennenabschaltsystem" sowie ein "Schmeiß-den-lästigen-Beifahrer- raus-Assistent". Auch ein akustisches Aufweck-Signal für Lenker, die auf der linken Spur versuchen, die Erde im Schneckentempo die Welt zu umrunden, hätte Vorteile.

Und für den pathologischen Drängler und Rechtsüberholer würde ich um einen elektronischen Ohrenlangzieher bitten. Um unsere Nerven zu schonen, würde eine Auto-Meditations-App sicher beruhigend wirken. Und das Lustige an der Geschichte: Ehrlich gesagt wären einige dieser wertlos.

Werner Christl
Motor-Ressortleiter Werner Christl Foto: Weekend Magazin

Autos sind seine Leidenschaft. Diese hat Werner Christl, der studierter Pädagoge ist, zu seinem Beruf gemacht. In seinen Betrachtungen und Kommentaren widmet sich der langjährige Motor-Ressortleiter des Weekend Magazins den täglichen Herausforderungen im Leben eines Autofahrers.

>>> Alle Artikel von Werner Christl