Audi e-tron Sportsback: „Spannende“ Zukunftsvision

Da rollt etwas auf uns zu: Die Konzeptstudie des Audi e-tron Sportsback zeigt heute schon, wie die Modelle mit den vier Ringen 2019 aussehen könnten. Bis zu 500 PS und 500 Kilometer Reichweite soll der Stromer leisten.

aaudie-tronsportback.jpg
Blick in die Zukunft: Audi e-tron Sportsback. Foto: Hersteller
1920x1080_X17_014.jpg
Blick in die Zukunft: Audi e-tron Sportsback. Foto: Hersteller
jaudie-tronsportback.jpg
Blick in die Zukunft: Audi e-tron Sportsback. Foto: Hersteller
x17-int-002.jpg
Blick in die Zukunft: Audi e-tron Sportsback. Foto: Hersteller

Der Volkswagenkonzern steht unter Spannung: Man will schon bald Vorreiter sein wenn es um die E-Mobilität geht. So auch Audi. Nach dem e-tron, der 2018 kommen wird, soll ein Jahr später ein schmuckes Crossover-Coupé namens e-tron Sportsback auf die Straßen dieser Welt rollen. Audi selbst beschreibt das Konzept: „Mit Strom angetrieben, mit Vorfreude geladen“. Trotz seiner sportlichen Linien wollen die Ingolstädter den 4,9 Meter langen Sportsback voll auf Alltagstauglichkeit trimmen. Selbst groß gewachsene Insassen sollen dank erhöhtem, aber geschickt kaschiertem Dach, bequem Platz finden. Ist der E-Antrieb einmal losgelassen, geht es Ramba-Zamba. Audi verspricht eine Beschleunigung von 4,5 Sekunden auf 100 km/h. 500 PS sollen dem Sportsback dazu verhelfen. Dabei dürfte es sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass enormes Drehmoment und E-Motor perfekt zusammenpassen.

 

In 30 Minuten auf 400 Kilometer Reichweite.

Die Batterien sind übrigens in den Fahrzeugboden eingelassen, dennoch gelang es den Designern eine sportlich geduckte Linie zu vollenden. Eben jene Batterien sind wassergekühlt und sollen bei voller Ladung eine Reichweite von 500 Kilometern ermöglichen. Zwei Anschlüsse erlauben das Laden sowohl mit Gleich- als auch mit Wechselstrom. Audi will damit in einer Ladezeit von 30 Minuten Strom für 400 Kilometer bereitstellen. Das klingt schon ziemlich alltagstauglich. Dennoch wurde nicht auf liebevolle Details die weniger Praxiswert haben, verzichtet. Die vier Ringe, das Emblem Audis, leuchten – zumindest bei der Studie – symbolträchtig in die Zukunft. 

Mehr zum Thema: