SMS: Genauso gefährlich wie betrunken fahren!

Überlegen Sie in Zukunft zweimal, ob Sie beim Autofahren Ihr Handy in die Hand nehmen! Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass das SMS-Schreiben beim Autofahren genauso gefährlich ist wie Trunkenheit am Steuer!

SMS.jpg
SMS-Schreiben beim Fahren ist zu unterlassen Foto: AndreyPopov/ iStock/ Thinkstock

Für diese unerlässliche Erhebung vom Institute of Advanced Motorists wurden 2.000 Menschen über beängstigende Fahrgewohnheiten befragt, wovon sich 93 Prozent am unsichersten bei SMS-schreibenden Fahrern fühlen. Das sind um drei Prozent mehr Sorgen als bei Fahrern unter Alkoholeinfluss.

Freisprechanlage lenkt auch ab

Das Unbehagen kommt nicht von ungefähr, denn das Hantieren mit dem Handy während des Fahrens lenkt zahlreichen Erhebungen zufolge tatsächlich von möglichen Gefahren auf der Fahrbahn ab und reduziert zudem die Reaktionszeit. Unfälle sind dabei keine Seltenheit! Ältere Untersuchungen haben sogar ergeben, dass allein das Telefonieren über Freisprechanlagen bereits gefährlich ist, da sich Fahrer nicht zu 100 Prozent auf die Fahrbahn konzentrieren können.