400 PS! Der Audi TT Sportback geht voll ab

Audi stellt auf dem Pariser Autosalon den TT Sportback ins Rampenlicht. Der Fünftürer bietet vier Leuten auf Einzelsitzen Platz. Unter der Haube steckt ein Zweiliter-Turbobenziner mit 400 PS!

Für Vier: Audi TT Sportback_7 - Cover
Hinter dem Single-Frame-Grill der Studie wummert ein Zweiliter-Benziner mit 400 PS Foto: Audi

Audi stellt auf dem Pariser Autosalon (4. bis 19. Oktober 2014) den TT Sportback ins Rampenlicht. Dieses fünftürige Concept Car bietet insgesamt vier Leuten Platz. Und die können richtig flott vorankommen: Unter der Haube steckt ein Zweiliter-Turbobenziner mit 400 PS und 450 Newtonmeter Drehmoment. Die Power wird von einer Siebengang-S-Tronic auf den Allradantrieb quattro geschickt. Derart befeuert, rennt der TT Sportback in 3,9 Sekunden auf Tempo 100. Das Auto soll durchschnittlich 7,0 Liter pro 100 Kilometer verbrauchen und 162 Gramm CO2 pro Kilometer emittieren.

Für Vier: Audi TT Sportback_5
Die Seitenlinie erinnert an den TT, das Heck ist aber ein noch ungewohnter Anblick für einen Audi Foto: Audi

30 Zentimeter länger als ein TT Coupé

Der TT Sportback ist 4,47 lang, 1,89 Meter breit und 1,38 Meter hoch, sein Radstand misst 2,63 Meter. In der Länge übertrifft er das neue TT Coupé um fast 30 Zentimeter, im Radstand um zwölf Zentimeter und in der Breite um sechs Zentimeter - und er ist drei Zentimeter niedriger als das TT Coupé. Das Concept Car blickt mit Scheinwerfern in die Nacht, deren LED-Fernlicht dank zusätzlichem Laserspot noch weiter strahlen kann. Zudem gibt's vorn und hinten Blinklichter mit dynamisierter Anzeige. Als Blickfänge fungieren auch die 21-Zöller im Wave-Design, die mit 255er-Reifen bezogen sind.

Für Vier: Audi TT Sportback_11
Hinter dem Lenkrad ist ein großes Display, auf dem alle relevanten Informationen angezeigt werden Foto: Audi

Vier Sitze mit integrierten Kopfstützen

Der Fahrer und die Passagiere steigen durch Türen mit rahmenlosen Scheiben ein. Die vorderen Passagiere sitzen auf Sportgestühl mit integrierten Kopfstützen, eine lange Mittelkonsole trennt Fahrer und Beifahrer. Auch im Fond residieren die Gäste auf Einzel-Sitzen mit Kopfstützen. Die Lehnen lassen sich klappen, so dass der Kofferraum auch große Gegenstände fasst. Das Cockpit mit seinen virtuellen Instrumenten wurde von den zweitürigen TTs übernommen und angepasst.

Für Vier: Audi TT Sportback_20
Die TFSI-Maschine liefert 400 PS und 450 Newtonmeter Drehmoment Foto: Audi

Serienfertigung geplant

Laut Audi-Technik-Chef Ulrich Hackenberg vereint der TT Sportback die Konzepte der Designikone TT mit denen der sportlichen Fünftürer A5 Sportback und A7 Sportback "zu einem neuen Mitglied einer möglichen TT-Familie". Sprich: Der TT Sportback kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit als Serienmodell.

Probefahrt mit Audi:

www.audi.at

Mehr zum Thema: