Für den guten Zweck: Wings for Life World Run

Der Wings for Life World Run findet am 7. Mai an verschiedenen Event Locations auf der ganzen Welt statt. Das Motto: „Wir laufen für alle, die nicht laufen können!“ Der Startschuss fällt überall auf der Welt zur exakt gleichen Uhrzeit - um 13 Uhr Ortszeit in Österreich.

Kopie von Wings for Life Run
Foto: Matthias Heschl

Über den Lauf in Wien

Um 13 Uhr starten die Läufer in Wien am Rathausplatz und eine halbe Stunde später startet das Catcher Car mit 15 km/h. Das Auto erhöht stündlich seine Geschwindigkeit bis es um 18:30 Uhr mit 35 km/h unterwegs ist. Der Lauf geht so lange bis der letzte Läufer eingeholt ist. Überholte Läufer scheiden automatisch aus, da hinter dem Catcher Car die Straßensperre aufgelöst und die Straße wieder dem Verkehr überlassen wird.

Die Läufer fahren mit der Anmeldebestätigung oder der Laufnummer gratis mit den Wiener Linien und können nach ihrem Ausscheiden wieder zum Rathausplatz zurückfahren.

HIER anmelden und mitlaufen!

Wings for Life Run
Foto: Philip Platzer

Über die Organisation

Wings for Life ist eine gemeinnützige, staatlich anerkannte Stiftung für Rückenmarksforschung. Unser Ziel: eine Heilung für Querschnittslähmung zu finden. Dazu fördern wir mit Hilfe von Spendengeldern weltweit erstklassige Forschungsprojekte und klinische Studien zur Heilung des verletzten Rückenmarks. Querschnittslähmung kann jeden treffen. Ein Unfall, ein Sturz oder nur eine kleine Unachtsamkeit und das Leben ändert sich dramatisch. Die Rückenmarksforschung gibt den Betroffenen Hoffnung auf eine bessere Lebensqualität und Aussicht auf Genesung.

100% des Startgeldes fließen in aussichtsreiche Forschungsprojekte und klinische Studien zur Heilung von Querschnittslähmung. Die administrativen Kosten des Events und der Stiftung werden von der Firma Red Bull getragen.

Wings for Life Run
Foto: Sebastian Marko

Über den Lauf 2016

  • 6,6 Mio Spenden gesammelt – 100% gehen in Rückenmarksforschung
  • 130.732 Registrierungen
  • 57% Männer, 43% Frauen
  • 1.255.000 km gelaufen
  • Älteste Teilnehmerin war 99 Jahre alt
  • 203 Nationalitäten nahmen teil

 

Wings for Life Run
Foto: Philip Platzer