Unfälle häufen sich durch diesen täglichen Trott!

Benutzen Sie Ihr Smartphone auch immer auf der Straße, während Sie zu Ihrem nächsten Treffpunkt spazieren? Diese tägliche Routine könnte sich für Amerikaner aus New Jersey ändern, denn eine Abgeordnete will die Handynutzung auf Straßen künftig maßregeln.

Unfälle
Mann ist abgelenkt Foto: KristinaJovanovic/iStock/Thinkstock

Sollte ihr Entwurf gesetzlich verankert werden, müssten alle Bürger entweder mit einer Geldstrafe von 50 Dollar (rund 44 Euro) oder einer Haftstrafe von 15 Tagen (oder beidem) rechnen. Ein Datum für die Abstimmung zum Gesetzesantrag steht noch nicht fest.

Auch in Österreich Gefahr

Grund für den Entwurf sind die sich häufenden Unfälle, ausgelöst durch abgelenkte Fußgänger, die in New Jersey seit 2010 um 35 Prozent angestiegen sind. Ablenkung zählt auch in Österreich zu den häufigsten Unfall-Ursachen. Hierzulande sind es hauptsächlich die Autofahrer, die sich während der Fahrt mit dem Smartphone beschäftigen. Auf dem dritten Platz rangieren die unvorsichtigen Fußgänger.