Taferlklassler: Das muss bis Herbst sitzen!

Die Vorfreude auf die Schule ist bei den Taferklassern meist ganz groß. Damit die Einschulung gut klappt, sollten die Kinder einige Dinge wissen und können.

foto-begsteiger.com : United Archives : picturedesk.com 20090914_PD5004.HR.jpg
Foto: foto-begsteiger.com / United Archives / picturedesk.com

Persönliches

Im Kindergarten lernen die Kinder bereits, sich in einer Gruppe zurecht zu finden. Eine wichtige Voraussetzung, um in der Schule einen guten Start zu haben. Regeln einhalten, Meinung kundtun und dennoch nicht immer den eigenen Kopf durchsetzen können und Kompromisse schließen - das wird im Kindergarten gelebt. Diese Übung kommt den Kindern beim Eintritt in die Schule zu Gute. Das Kind sollte seinen Vor- und Nachnamen kennen, wissen wie alt es ist und auch persönliches über sich erzählen können. Wo wohne ich? Wie heißen meine Eltern? Was mache ich gerne? 

Grobmotorik

Taferlklasser müssen sich selbständig aus- und anziehen können. Radfahren, auf einem Bein hüpfen oder auf einem Baumstamm balancieren sollte ebenfalls kein Problem mehr darstellen. Wenn das noch nicht so gut klappt: Seilspringen, Tempelhüpfen, Tanzen, Ballspiele - all das trainiert die Motorik. 

Feinmotorik

Zu Schulbeginn sollten die Kleinen ohne Probleme auf einer Linie schneiden, beim Ausmalen die Begrenzungslinien einhalten, einen Stift spitzen, Kleidungsstücke zusammenlegen und Schuhbänder binden können. Legobauen, Bügelperlen, Plastilin - auch so kann die Feinmotorik verbessert werden .

Lesen und Rechnen

Viele Kinder kennen schon Buchstaben, manche können auch beim Schulbeginn schon lesen. Fast alle können ihren Namen schreiben, manche machen bereits erste Rechenversuche. Wenn Kinder daran Freude habe, ist nichts dagegen einzuwänden, sie spielerisch damit vertraut zu machen. Drängen muss man die Kinder jedenfalls nicht. Keiner muss zum Schubeginn lesen oder rechnen können. 

Gedächtnis und Sprache

Ein Schulkind muss einen ganzen Satz mit 7 Wörtern vollständig nachsprechen können, einfache Reime bilden, Laute richtig sprechen, alltägliche Dinge benennen und Situationen nacherzählen können.