Späte Schwangerschaften sind gut für das Gehirn!

Es gibt gute Nachrichten für alle werdenden Mütter, die über 35 Jahre alt sind, denn die späte Schwangerschaft wirkt sich sehr positiv auf das Gehirn aus. Außerdem soll einem späteren Gedächtnisverlust vorgebeugt werden.

spaete-schwangerschaft
Spätere Schwangerschaften haben positive Folgen Foto: Wavebreakmedia Ltd/Thinkstock

Die Studie wurde im „Journal of the American Geriatrics Society“ veröffentlicht. Untersucht wurden insgesamt 830 Frauen in Bezug auf Schwangerschaften und mentale Gesundheit. Die Ergebnisse zeigen, dass diejenigen, die ab einem Alter von 35 Jahren schwanger wurden ein besseres Erinnerungsvermögen haben, als diejenigen, die zwischen 15 und 24 Kinder bekommen haben.

Hormone stärken das Gehirn

Der Grund sind die Hormone. Das hohe Hormon-Level während der Schwangerschaft hat positive Auswirkungen auf die Gehirnfunktionen und eine spätere Schwangerschaft wirkt sich länger darauf aus.