Selbstbehalt für gesundheitsbewusste Unternehmer sinkt auf Null

Der Wiener Wirtschaftskammer-Präsident Walter Ruck kündigt an, den Wiener Unternehmern den zehnprozentigen Selbstbehalt zu ersetzen. Ziel: Stärkung der Gesundheitsvorsorge und gleichzeitig Entlastung der 135.000 Wirtschaftstreibenden.

cbarbaralachner_photosandmore.at_pressekonferenz15012020-7.jpg
Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien. Foto: Barbara Lachner / photosandmore.at

„Heute öffnen wir ein neues Kapitel zur Stärkung der Gesundheit unserer Mitglieder. Als erste Interessenvertretung Österreichs werden wir den Unternehmerinnen und Unternehmern den Selbstbehalt bei Arztbesuchen ersetzen“, erklärt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien. Wer auf sich schaut, wer regelmäßig eine Vorsorgeuntersuchung macht und seine Gesundheitsziele erreicht, dem refundiert die WK Wien rückwirkend ab 1.1.2020  den Selbstbehalt. Für ihn senkt die WK Wien den verbleibenden Eigenanteil damit auf null. Ein doppelter Gewinn für die Wiener Unternehmer: Sie werden für ihre Eigenverantwortung belohnt und bleiben aktiv und gesund.

Der Selbstbehalt im Detail

Anders als bei Unselbständigen müssen Unternehmer bei jedem Arztbesuch einen Selbstbehalt leisten. Dieser beträgt 20 Prozent. Vereinbart ein Unternehmer im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung Gesundheitsziele und erreicht er diese, dann reduziert sich der Selbstbehalt auf 10 Prozent. Diese Kosten wird die WK Wien nun tragen. „Null Prozent Selbstbehalt für Wirtschaftstreibende, die vorsorgen und aktiv bleiben“, fasst es Ruck zusammen.„Wir brauchen fitte Selbständige. Denn nur wer gesund ist, ist auch beruflich erfolgreich. Letztlich tragen Wiens Unternehmer nicht nur Verantwortung für sich selbst, sondern auch für 600.000 Arbeitsplätze.“

Zahl der Vorsorgeuntersuchungen soll steigen

Aktuell nehmen rund 8.000 Wiener Gewerbetreibende am Vorsorgeprogramm der SVS (Sozialversicherung der Selbständigen) teil, das Voraussetzung für die Halbierung des Selbstbehalts ist. Untersuchungen zeigen, dass mit steigendem finanziellem Anreiz die Bereitschaft zu Präventionsuntersuchungen steigt.

Ablauf der Refundierung

In den kommenden Wochen wird die WK Wien die technische und organisatorische Voraussetzung schaffen, damit die Unternehmer ihre Selbstbehalt-Vorschreibungen unbürokratisch und einfach einreichen können. Geplant ist, dass die ersten Unternehmer Anfang Februar ihre Vorschreibungen hochladen können und dann von der WK Wien rasch die Arztkosten ersetzt bekommen.

Mehr zum Thema: