Reif für die Insel: Urlauben im Paradies

Im Jänner 2017 brach Christian Gusenbauer seine Zelte in Österreich ab, ließ alles hinter sich und erschuf sich seinen „Private Heaven“ auf einer kleinen Insel vor der Küste von Belize in Mittelamerika – eine energieautarke Öko-Lodge, die man als privates Inselparadies auf Zeit mieten kann.

DJI_0014.jpg
Foto: PRIVATE HEAVEN

Es ist der 4. Jänner 2017, als Christian Gusenbauer mit einer einzigen Reisetasche im Gepäck seine Heimat Österreich verlässt und in eine völlig ungewisse Zukunft aufbricht. Zuvor hatte er seinen gut bezahlten Pharma-Job an den Nagel gehängt, sein gesamtes Hab und Gut verkauft und den Entschluss gefasst, sich eine völlig neue Existenz aufzubauen: „Nach meiner Scheidung, schweren gesundheitlichen Problemen und einem Burn-out, stand ich vor der Frage: Weitermachen oder ausbrechen? Ich habe mich für Zweiteres entschieden.“ 

23730715_1635635116474982_794515589_o.jpg
Foto: PRIVATE HEAVEN

So kam es, dass er für umgerechnet 162.500 US-Dollar ein vollkommen naturbelassenes Grundstück auf einer einsamen Insel vor der Küste von Belize erwarb – dicht bewachsen mit Mangroven und bevölkert von tropischen Tieren und Insekten. Was dann folgte, klingt ein wenig wie das Drehbuch einer Auswanderer-Soap: „Wir haben absolut bei null begonnen die Insel zu bebauen und zwar mit einem Aufwand, den man sich in Europa kaum vorstellen kann.“ Die Beschaffung des Baumaterials mit stundenlangen Fahrten durch den Dschungel um einfachste Waren von Qualität zu bekommen, stellte sich dabei als genauso große Herausforderung heraus, wie der Transport von Arbeitern und Materialien mit dem Boot auf die Insel bei jedem Wetter und bei stürmischer See. 

IMG_0774.jpg
Foto: PRIVATE HEAVEN

Dann endlich, nach einer Bauzeit von nur rund neun Monaten, in der, wie der stolze Hausbesitzer sagt: „Jedes Stück meines Hauses durch meine eigenen Hände gegangen ist“, ist es endlich so weit: Gusenbauers Traumhaus, sein „Private Heaven“ ist fertig. „Das Haus versorgt sich mit Regenwasseraufbereitungssystem und Solaranlage komplett selbst. Dennoch hat es alles, was das Herz begehrt.“ Und dieses „Alles“ kann sich wahrlich sehen lassen: Klima-Anlage, 300-Watt-Musikanlage, LED-Beleuchtung mit wechselnden Farben im ganzen Haus, Ventilatoren in jedem Raum, eine riesengroße begebahre Dusche und die perfekt ausgestattete Küche lassen keine Wünsche offen.

IMG_0940.jpg
Ein gutes Glas Wein, der Blick auf den privaten Strand und das Korallenriff vor der Haustüre – so lässt sich der Abend auf der Terrasse genießen. Foto: PRIVATE HEAVEN

Gusenbauer genießt all die Annehmlichkeiten übrigens nicht nur für sich selbst bzw. mit Freunden und Familie, die ihn gerne besuchen, sondern vermietet sein Hideaway über Airbnb auch an Touristen. Die kommen zum Schnorcheln und Tauchen am „hauseigenen“ Korallenriff, oder ganz einfach, um das Leben auf Tuchfühlung mit der Natur zu erleben: „Die Schönheit der Umgeung ist schwer in Worte zu fassen. Wohin man schaut tiefblaues karibisches Meer, Pelikane und Seeadler. Delfine schwimmen vorbei, in der Lagune auf der Rückseite der Insel kann man Seekühe beobachten – es ist einfach atemberaubend.“ 

23721984_1635635456474948_1204310756_n.jpg
Foto: PRIVATE HEAVEN

Obwohl bis jetzt hauptsächlich Gäste aus den USA und Kanada eine private Inselzeit auf dem versteckten Idyll verbringen, legt Gusenbauer sein Inselparadies auch Europäern ans Herz: „Am besten erreichet man Belize von Europa aus über Cancun in Mexiko. Per Direktflug geht es dann weiter nach Belize City, von wo man etwa noch 3,5 Stunden bis nach Placencia braucht – das ist der nächstgelegene Ort zur Insel.“ Um das Eiland zu erreichen, ist naturgemäß ein Bootstransfer nötig, den Christian Gusenbauer für seine Gäste übernimmt, bevor er sie dem Inselleben überlässt: „Die Kapitänslizenz zu machen war einer meiner ersten Schritte nach meiner Ankunft, ohne die wäre all das nicht möglich gewesen“, blickt der stolze Hausherr auf eine bewegte Zeit zurück. Ob er wieder seine Reisetasche packen würde, um sich in eine ungewisse Zukunft aufzumachen? „Jederzeit! Dieser Weg war der herausforderndste, aber auch der zufriedenstellendste meines Lebens!“

Infos: www.privateheaven.bz