Opernball und Schlumberger verlängern prickelnde Partnerschaft

Pünktlich zum Jahreswechsel besiegelten die Wiener Staatsoper und die Wein- und Sektkellerei Schlumberger die Erneuerung ihrer Partnerschaft. Auch 2019 stellt die traditionsreiche Wein- und Sektkellerei Schlumberger die exklusive Cuvée für den Wiener Opernball.

IMG 019.jpg
Der Sekt des Opernballs 2019: Schlumberger Sparkling Brut Foto: Schlumberger

Der Schlumberger Sparkling Brut Klassik wurde zum Opernball-Sekt 2019. Damit gibt es in diesem Jahr zwei ganz besondere Highlights zu feiern: Die Verlängerung der erfolgreichen Partnerschaft zwischen dem Opernball und Schlumberger sowie den 150. Geburtstag der Wiener Staatsoper.

Tradition trifft Qualität

Langjährige Tradition, eine enge Kulturverbundenheit sowie die Rolle als Botschafter österreichischer Qualität über die Landesgrenzen hinaus verbinden das Traditionshaus Schlumberger und den Wiener Opernball. „Kunst und Kultur sind zentrale Bestandteile der Marke Schlumberger. Wie auch der Opernball selbst legen wir großen Wert auf die Verbindung von Tradition und Moderne. Aus diesem Grund freue ich mich ganz besonders über die neuerliche Verlängerung unserer Partnerschaft mit dem Wiener Opernball und ein prickelndes Jubiläumsjahr der Wiener Staatsoper, zu dem wir herzlich gratulieren“, so Schlumberger CEO Dr. Arno Lippert. Der Vertrag der Partnerschaft wurde vorerst bis zum Jahr 2020 verlängert.

IMG 004.jpg
Schlumberger CEO Dr. Arno Lippert, Opernball-Organisation Maria Großbauer und Staatsoperndirektor Dominique Meyer stoßen auf die Verlängerung der Partnerschaft an. Foto: Schlumberger

Schlumberger Sparkling Brut Klassik

Die für den Opernball-Sekt 2019 fiel auf den Klassiker der Sektkellerei: den Schlumberger Sparkling Brut. Eine Reifedauer von bis zu 18 Monaten und die Herstellung nach der Méthode Traditionnelle zählen zu den hohen Qualitätsstandards dieser Linie. Ausgesuchte Welschriesling-, Chardonnay- und Weißburgunder-Trauben aus der Region Poysdorf im nördlichen Weinviertel verleihen ihm seine leuchtend hellgelbe Farbe sowie seinen unvergleichlichen Geschmack.

3054 Flaschen, 7815 Gläser und 500 Sektkühler für eine prickelnde Ballnacht

Über 3.000 Flaschen Schlumberger Sekt, rund 8.000 Schlumberger Sektgläser sowie 500 Schlumberger Sektkühler werden anlässlich des Opernballs in das Haus am Ring geliefert. In diesem Jahr hat sich Schlumberger darüber hinaus wieder so einiges einfallen lassen, um den Ball der Bälle bestmöglich zu unterstützen. Bereits am Empfang des Opernballs kommt man an der Crystal Bar in den Genuss der Opernball Cuvée Schlumberger Sparkling Brut Klassik.  Zusätzlich gibt es heuer noch weitere köstliche Schaumwein-Kreationen zu probieren. An der Gerstner Cocktail-Bar verzaubert der Don Giovanni Sparkler mit Schlumberger Grüner Veltliner und Amaretto und der ansprechende Kaiserschmarren Sparkler begeistert mit Schlumberger On Ice Rosé und Zwetschkenbrand.

IMG 008.jpg
Zu feier gibt es heuer auch den 150. Geburtstag der Wiener Staatsoper. Foto: Schlumberger

Exklusive Präsentation

Auch bei der Wahl der diesjährigen Opernball Cuvée wurde ganz besonders auf geschmackliche Feinheiten geachtet. Die wichtigsten Entscheidungsträger trafen sich deshalb bereits vorab in der Wiener Staatsoper, um gemeinsam den Opernball-Sekt vorzustellen. Das exklusive Ereignis fand im ehrwürdigen Teesalon (vormals Kaisersalon) – dem Prunkstück des historischen Traktes der Oper zwischen Feststiege und Mittellonge – statt. Opernball-Organisatorin Maria Großbauer ist von der Entscheidung überzeugt: „Elegant und ausgewogen im Geschmack: Das ist der Schlumberger Sparkling Brut Klassik! Der perfekte Begleiter für unsere Ballgäste, wenn sie vom Tanzen oder Flanieren eine kühle, prickelnde Erfrischung brauchen. Tradition und Qualität – das verbindet unsere beiden Häuser und ich freue mich sehr, dass wir unsere Zusammenarbeit weiter verlängern."

 

Was der Opernball 2019 sonst noch bringt und wer Maria Großbauers persönliche Muse ist, erfahren Sie im exklusiven Weekend-Interview.

Mehr zum Thema: