Mozarthaus Vienna verzeichnet Besucherrekord

Einen neuen Rekord konnte das Mozarthaus Vienna, ein Museum der Wien Holding, im Jahr 2018 aufstellen: Mit rund 202.000 BesucherInnen verzeichnete das Museum das erfolgreichste Jahr seit der Eröffnung im Jahr 2006.

Besuch im Mozarthaus Vienna (c) Mozarthaus Vienna Eva Kelety.jpg
Besuch im Mozarthaus Vienna. Foto: Mozarthaus Vienna Eva Kelety

Im Vergleich zum Jahr 2017 konnte das Mozarthaus Vienna um rund 14 Prozent mehr Mozartfans dazu begeistern, sich auf die Spuren des Musikgenies in die Domgasse 5 zu begeben. Besonders viele Gäste begrüßte das Museum in den Monaten Juli (rund 23.600 BesucherInnen), August (rund 25.300 BesucherInnen) und Dezember (rund 20.500 BesucherInnen).

Buntes Programm

Neben einer permanenten Präsentation lockte 2018 die temporäre Sonderausstellung der Österreichischen Nationalbibliothek „Mozarts Weg in die Unsterblichkeit. Das Genie und die Nachwelt“. Ergänzt wurden die Ausstellungen durch ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm und zahlreiche Kulturvermittlungsangebote.

Sonderausstellung noch bis 27. Jänner zu sehen

Die Sonderausstellung zeigt noch bis 27. Jänner 2019, wie aus Mozart innerhalb kurzer Zeit ein Genie überzeitlicher Größe wurde. Ab 13. Februar wird die neue Sonderausstellung des Archivs der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien „Mozart: Reisender in Europa“ im Museum eröffnet. Damit werden erstmals in einer Ausstellung die künstlerischen Erfahrungen Mozarts in Europa thematisiert.

Mehr zum Thema: