Gewusst? Das sagen Ihre Kritzeleien über Sie aus!

Jeder Mensch tut es in bestimmten Situationen: Kritzeln. In Anlehnung an die britische Handschrift-Expertin Sheila Lowe möchten wir Sie auf eine kleine Reise mitnehmen, um sich selbst besser kennenzulernen.

kritzeleien-über-persönlichkeit
Was enthüllt Gekritzel? Foto: robertsrob/iStock/Thinkstock

Der Fachfrau zufolge wirkt sich Gekritzel positiv auf unsere Fokussierung und unseren Ideenreichtum aus. Um es schön alliterarisch auszudrücken: Kritzeleien kurbeln Konzentration und Kreativität an! Zudem lässt sich eine Menge Ihrer Persönlichkeit daraus ableiten. Und was Ihre Kritzeleien über die Persönlichkeit aussagen, erfahren Sie hier.

Geometrisches und Abstraktes

Wer gerne Dreiecke, Quadrate, Kreise, Kurven, Sterne oder Symbole aus geraden Linien zeichnet, ist ein Mensch, der Kontrolle, Grenzen und Anweisungen braucht.

Reale Objekte

Wenn Sie jedoch reale Objekte wie Herzen, Tassen, Uhren etc. zeichnen, müssen Sie tiefer hinein blicken. Herzen beispielsweise repräsentieren natürlich Liebe, doch wenn ein Herz in einem Herzen gezeichnet ist, wünschen Sie sich vermutlich mehr Liebe als Sie bekommen. Eine Uhr könnte bedeuten, dass Sie einen zeitlichen Druck spüren. Blicken Sie tief in sich hinein – die Antwort kennen nur Sie.

Fotos und Magazine

Es gibt Menschen, die einer Persönlichkeit auf einem Magazin-Cover oder Fotos gerne Teufelshörner oder Vampirzähne zeichnen oder Models und Bräuten längere Wimpern. Hörner könnten auf ein unerfülltes Bedürfnis hindeuten, das Verschönern der Augen beispielsweise zeugt von Selbstbewusstsein.

Mandalas

Konzentrische, ausgefeilte Muster, die Mandalas ähneln, repräsentieren einen optimistischen Charakter. Wenn Sie also beispielsweise eine Blume zeichnen, die dann von Blättern, Blüten und anderen Mustern gleichmäßig umgeben ist, sind Sie ein hoffnungsfreudiger Mensch.

Menschen

Wenn Sie Gesichter, Augen, Lippen oder ganze Personen zeichnen, ist die Antwort nicht ganz eindeutig. Es geht aber um die Emotion, die Sie zeichnen und Sie wahrscheinlich auch empfinden. Ist zum Beispiel ein Lächeln zu übertrieben, fühlen Sie, dass Sie sich für andere verstellen.

Wörter und Buchstaben

Ist es Ihr eigener Name, denn Sie ständig schreiben? Dann haben Sie ein ziemlich großes Ego. Grundsätzlich sollten Sie aber auf die Position der Wörter achten. Wo stehen sie, zeigen sie nach unten oder nach oben? Unten bedeutet eine pessimistische Sichtweise, was durch Müdigkeit begünstigt sein könnte. Zeigen sie nach oben, sind sie gut gelaunt.

Flächen gefüllt mit Muster

Sie füllen leere Flächen mit unterschiedliche Muster aus? Dann erledigen Sie zuverlässig Ihre Aufgaben und empfinden große Genugtuung, wenn Projekte erledigt sind.

Mehr zum Thema: