Offiziell: Kinder erben Intelligenz von Mutter!

Kinder erben ihre Intelligenz allein von den Müttern! Diese werden sich jetzt freuen und zu ihren Partnern sagen: „Ha! Ich hab’s doch immer gesagt!“ Warum das so ist, erklärt eine aktuelle Studie.

kinder-erben-intelligenz
Ganz die Mama Foto: mikanaka/iStock/Thinkstock

Dem Allgemeinglauben zum Trotz stammt der IQ nicht von beiden Eltern, sondern definitiv von der Mutter. Die Gene hierfür befinden sich im X-Chromosom und da Frauen zwei davon haben, ist die Wahrscheinlichkeit doppelt so hoch, dass diese an den Nachwuchs weitergegeben wird. Dieses Ergebnis geht aus einer in „Psychology Spot“ veröffentlichten Studie hervor.

Vater-Gen deaktiviert

Natürlich übergeben auch Väter einige ihrer Intelligenz-Gene an die Kinder, doch diese werden höchstwahrscheinlich keinerlei Einfluss auf das Gehirn haben. Wird ein gleiches Gen von beiden Eltern weitergegeben, wird das des Vaters deaktiviert, da nur die mütterlichen funktionieren. Eine ähnliche Untersuchung aus dem Jahr 1994 des Medical Research Council Social and Public Health Sciences Unit hat belegt, dass die beste Intelligenz-Prognose bei Kindern der IQ ihrer Mütter ist. Dafür wurden rund 13.000 Probanden zwischen 14 und 22 Jahren untersucht.

Baltische Ernährung

Wer die Intelligenz seiner Kinder zusätzlich steigern möchte, muss Forschern der Ostfinnland Universität zufolge auf eine gesunde Ernährung beim Nachwuchs achten, die deren Lese-, Schreib- und Verständnisfähigkeiten ankurbelt. Im Allgemeinen bedeutet das, Zucker zu reduzieren und schlechte Fette zu vermeiden. Wesentlich ist ein hoher Anteil an Gemüse, Früchten, Beeren, Fisch, Vollkorn und ungesättigten Fette.

Mehr zum Thema: