Kampf der Giganten

Footballer, Basketballer, Handballer, Volleyballer. Wie der Name schon sagt, sie kämpfen normalerweise um einen – mehr oder weniger runden – Ball. Wir haben sie auf einander losgelassen. Ohne Ball, dafür mit unbekannten, sportlichen Herausforderungen.

Challenge2_Weekend_photo_Hannes Mautner_CN9A5719.jpg
Foto: Hannes Mautner

Fitness zu definieren ist nicht so einfach. Die einen fühlen sich fit, wenn sie Ausdauer haben. Die anderen, wenn sie schwere Gewichte heben. Aber was passiert, wenn sich Zweier-Teams der definitiv fitten Bundesliga-Mannschaften der HSG Handballer, der Basketballer des UBSC, der Footballer der Graz Giants und Zwei der UVC Volleyballer in einem Sport matchen, der alles kombiniert: Gewichtheben, Sprinten, Eigengewichtsübungen, Turnen usw. Weggelassen wird bei Crossfit nur eines: der ihnen altbekannte Ball.


„Leider haben wir nur Zeit für drei kurze Wettkämpfe – das heißt, wir testen natürlich keine allumfassende Fitness“, stellt CrossFit Graz Headcoach Stefan Pecnik klar, „aber Schnelligkeit, Muskelkraft und Ausdauer sind definitiv gefragt. Und ganz besonders wichtig: Teamgeist!“ Gesagt, getan – in drei Challenges. Und da zeigte sich ganz schnell, dass alle acht Sportler – so unterschiedlich sie auch waren – eines gemeinsam haben: den Siegeswillen. Der Ehrgeiz führte dazu, dass die Volleyballer Double-Unders-Neulinge auf einmal einen Topscore erreichten und die Handballer beim Weighted Pullup auf einmal sich selbst überraschten. Und auch die Footballer waren sich nach einer Minute Assault Bike und Schlittenschieben einig: „So viel Laktat war noch selten in unseren Körpern.“


Am Ende siegten die Grazer Footballer der Giants ganz knapp vor den Volleyballern des UVC Graz. Aber in einer Kategorie waren alle acht an diesem Tag besonders erfolgreich: Teamgeist! Die Mannschaftssportler wissen eben, wie wichtig das gegenseitige Pushen ist. „Get out of your comfort zone – heißt es bei CrossFit-Workouts recht oft. Und genau das haben die Jungs wirklich gut gemacht“, lobte auch Pecnik die Bundesliga-Vertreter, die sich über die unbekannten Challenges gewagt haben. Und im Gegensatz zu vielen anderen Grazer Vereinen haben diese vier Vertreter zumindest nicht schon vor dem Anpfiff einen Rückzieher gemacht …

Weekend_photo_Hannes Mautner_CN9A5960.jpg
Foto: Hannes Mautner

 

Challenge 1: Hängen & Double Unders

Während ein Spieler A versucht so lange wie möglich an der Stange hängen zu bleiben, muss Spieler B so viele Double Unders (bei einem Sprung wird das Seil zwei mal unter den Beinen durchgezogen) wie möglich machen. Berührt der Hängende den Boden, darf der andere nicht weiterarbeiten. Wechseln ist erlaubt.
Ergebnis: Anzahl der Double Unders

Challenge 2: Weighted Pullup

Ein Klimmzug ist gefragt. Aber nicht irgendeiner. Die Teams haben acht Minuten Zeit, um das schwerste Gewicht zu finden, mit dem sie einen Klimmzug gerade noch schaffen. Clever arbeiten ist gefragt, denn zu viele Versuche sorgen dafür, dass die Mukis leer sind. Ergebnis: Addition der Gewichte von Spieler A und B

Challenge 3: Bike & Schlitten

Das Assaultbike ist alles andere als ein normaler Ergometer: Der Widerstand nimmt mit zunehmender Trittfrequenz und der Zahl der Umdrehungen zu. Gefragt sind 30 Kalorien. Sofort darauf muss der Schlitten – beladen mit 95 Kilogramm – so schnell als möglich 20 Meter weit geschoben werden. Ist Spieler A fertig, wird abgeklatscht und Spieler B startet. Ergebnis: die Gesamtzeit

Bildschirmfoto 2019-03-05 um 10.28.01.png
Foto: Weekend Magazin

 

Mehr zum Thema: