Handy-Sucht oder Abstinenz? Wie sind SIE?

Eine aktuelle Studie der Temple University hat untersucht, was unsere individuelle Handynutzung über uns eigentlich aussagt. Wie oft schauen Sie darauf und wie schnell sind Sie verfügbar?

handy
Mann schaut auf sein Handy Foto: KristinaJovanovic/iStock/Thinkstock

Antworten Sie sofort, nachdem Sie eine Nachricht erhalten oder bleibt Ihr Handy auch einmal stundenweise unbeachtet in der Tasche? Und je nachdem, wie Sie Ihr Smartphone nutzen, was sagt das über Ihre Persönlichkeit aus? Kann man bei Ihnen über Handy-Sucht sprechen? Zwei Wissenschaftler haben sich dieser Frage gestellt und 91 Studenten gebeten, einen Fragebogen zu beantworten.

Impulsivität gemessen

Sie sollten bewerten, wie oft sie ihr Gerät nutzen, um ihre Social Media-Kanäle zu checken, im Internet zu suchen oder mit Freunden zu interagieren. Danach wurde ihre Geduld gemessen und gefragt, ob sie lieber gleich eine kleine Geldsumme oder eine größere bis zu einem Jahr später bekommen möchten. Zusätzlich mussten sie bewerten, inwiefern Fragen wie „Ich werde einmal alles ausprobieren“ oder „Ich mag wilde und ungehemmte Partys“ auf sie zutreffen und wie impulsiv sie sind.

Das Ergebnis

Alle Daten wurden von den Forschern in Folge ausgewertet, was zu folgendem Ergebnis geführt hat: Je öfter jemand auf sein Handy schaut, umso impulsiver und ungeduldiger ist er im alltäglichen Leben. Trifft das auch auf Sie zu?

Mehr zum Thema: