Distance Learning war schon vor Corona ein Hit

Vorausschauend: Keine Umstellungsschwierigkeiten kennen derzeit die Studierenden der Abend-HAK Klagenfurt. Sie profitieren enorm von der langjährigen Erfahrung mit digitalem Fernunterricht von Kärntens größter berufsbildender Abendschule.

Homeoffice Buchmayr.jpg
Florian Buchmayr bei der Erstellung von Video-Tutorials als Unterrichtsmaterial Foto: HAK 1 International

Homeoffice, Kinderbetreuung, Versorgung von Angehörigen - in Zeiten der Corona-Krise sind die Herausforderungen für die Bevölkerung enorm. Was aber, wenn Eltern nicht nur den eigenen Kindern bei den Schulaufgaben helfen müssen, sondern auch selbst gerade für die Matura lernen? Die rund 250 Studierenden der Abend-HAK und des Wirtschaftskollegs der HAK 1 Klagenfurt sehen die derzeitige Unterrichtssituation sehr entspannt. „Je nach Bedarf kommunizieren wir mit unseren Lehrern in unterschiedlichen Fächern über jeweils passende Medien und Plattformen. Wir fühlen uns wirklich gut betreut, nur die persönlichen Treffen mit unseren Klassenkolleg/innen fehlen uns halt schon,“ bestätigen beispielsweise Studierende eines 6. Semesters der Abend-HAK.

Digitale Praxis

„Wir haben als einzige wirtschaftliche Schule Kärntens bereits eine jahrzehntelange Erfahrung im Unterricht mit Fernanteilen. Daher ist die derzeitige Unterrichtssituation für uns sicher eine geringere Herausforderung, als in anderen Schulen“, erklärt Abend-HAK-Leiter Florian Buchmayr, der das Fach Betriebswirtschaft derzeit selbst unter Anderem in Form von flexiblen, selbst gedrehten Online-Video-Podcasts und -tutorials unterrichtet. „Auch in der globalisierten Wirtschaftspraxis wird der digitale Informationsaustausch immer wichtiger. Daher bilden wir an unserer Abend-HAK die Studierenden in Bezug auf interaktive digitale Kommunikation sowieso seit jeher bestens aus. Diesen Vorsprung bringen viele unserer Studierenden derzeit auch gleichzeig im Homeoffice für ihren Arbeitgeber ein“, ergänzt Barbara Gottwald, Lehrerin für Entrepreneurship und Management, während einer kurzen Pause zwischen den Videokonferenzbesprechungen mit ihren angehenden MaturantInnen.

Homeoffice Gottwald.png
Barbara Gottwald bei einer Videobesprechung mit ihren Abendschülern Foto: HAK 1 International

Motivation

Buchmayr ist gleichermaßen stolz auf die hervorragenden Leistungen seiner Lehrenden wie Studierenden: „Unser gesamtes Team wurde im Umgang mit digitalen Fernlehrmedien bestens ausgebildet und setzt diese Kenntnisse nun mit viel Engagement und Herz ein. Man spürt dadurch eine echt gelebte Lernpartnerschaft zwischen unseren Lehrenden und Abend-Studierenden. Wir erhalten wunderschöne Rückmeldungen, die uns wiederum viel Zusatzmotivation bereiten. Wir hoffen natürlich trotzdem, bald alle Studierenden und KollegInnen wieder persönlich und vor allem gesund im Schulhaus zu sehen.“