Gymnaestrada 2019 in Vorarlberg

Vorarlberg bewegt die Welt. Die Welt-Gymnaestrada findet vom 7. bis 13. Juli 2019 in Dornbirn statt. Eine Gymnaestrada ist eine große Turn-Veranstaltung. Dabei treten Turngruppen aus vielen verschiedenen Ländern der Erde auf. Ganz unterschiedliche Menschen treffen sich und turnen miteinander.

Gymnaestrada
Die 16. Weltgymnaestrada findet vom 7. bis 13. Juli 2019 in den Hallen des Dornbirner Messequartiers, Stadion Birkenwiese, Casino Stadion Bregenz und mehreren Außenbühne in ganz Vorarlberg statt. Foto: Friedrich Bohringer
Gymnaestrada
Sport,  Phantasie, Musik und Kostüme domieren die bunte Show Foto: Gymnaestrada
Gymnaestrada
Foto: Gymnaestrada
Gymnaestrada
Foto: Gymnaestrada
Gymnaestrada
Foto: Gymnaestrada
Gymnaestrada
Foto: Gymnaestrada
Gymnaestrada
Foto: Gymnaestrada
Gymnaestrada
Foto: Gymnaestrada
Gymnaestrada
Foto: Gymnaestrada
Gymnaestrada
Foto: Gymnaestrada
Gymnaestrada
Foto: Gymnaestrada
Gymnaestrada
Foto: Gymnaestrada
Gymnaestrada
Liechtenstein ist Gastland.  Foto: Gymnaestrada

Das ist die „Leichter-Lesen“-Version des Artikels. Hier geht es zur regulären Version.

Der Begriff „Leicht verständliche Sprache“ bedeutet, dass wir Informationen einfacher machen. Wenn ein Text zum Beispiel viele Fremdwörter, Fachbegriffe oder Schachtelsätze hat, kann man ihn erstens schwer lesen und zweitens schwer verstehen. Wir übersetzen solche Texte in eine leicht verständliche Sprache

Alle 4 Jahre kommt die Welt-Gymnaestrada in eine andere Stadt.
Vor 11 Jahren war die Gymnaestrada schon einmal in Dornbirn.
Die Turnerinnen und Turner wohnen während der Gymnaestrada
in 21 verschiedenen Dörfern in Vorarlberg und Liechtenstein.

Das Motto für Dornbirn 2019 ist:

„come together, show your colours“.
Das ist Englisch, man spricht es so aus:
„Kam tugeder, schou jur calers“.
Auf Deutsch heißt das: „Kommt alle zusammen, zeigt eure Farben“.
Das bedeutet, dass die Gruppen alle tolle farbige Kostüme,
eine mitreißende Musik und viel Phantasie zeigen.
Es geht nicht um Verlierer oder Gewinner.
Alle haben Spaß miteinander.

Die meisten Turn-Veranstaltungen werden in den Hallen
des Dornbirner Messe-Quartiers zu sehen sein.
Andere Aufführungen finden im Casino Stadion in Bregenz
und auf mehreren Außen-Bühnen in Vorarlberg statt.
Es gibt Vorführungen von kleinen Gruppen, von großen Gruppen
und von einem World-Team.
Das World-Team besteht aus mehr als 2000 Turnerinnen und Turnern.
Sie kommen aus 40 verschiedenen Ländern.
Alle turnen gemeinsam dieselbe Choreographie.
Eine Choreographie ist eine bestimmte Tanz-Abfolge.
Alle tanzen und turnen dieselben Bewegungen.
Die Choreographie haben sich Menschen aus Vorarlberg ausgedacht.

Gymnaestrada
Beim World-Team treten TurnerInnen aus der ganzen Welt gemeinsam als eine Großgruppe auf.  Foto: Gymnaestrada

Aus der Schweiz kommt die größte Gruppe.
Sie besteht aus ungefähr 3000 Menschen.
Die Vorführungen der Schweizer Turnerinnen und Turner
sind immer ein besonderes Erlebnis.
Sie benutzen verschiedene Turngeräte wie zum Beispiel ein Trampolin.

LIEmobil

Auch Liechtenstein feiert mit.
Das Fürstentum Liechtenstein wird nächstes Jahr 300 Jahre alt.
Aus diesem Anlass gibt es im Messe Quartier einen Liechtenstein-Pavillon.
Dort können sich alle treffen.
Mit dem LIEmobil können alle gratis nach Liechtenstein fahren.
So können sie Vaduz und Malbun kennenlernen.
Vaduz ist die Hauptstadt von Liechtenstein.

„Gastgeber-Laib“

Zur Gymnaestrada kommen diesmal auch viele Gruppen aus Afrika.
Diese Gruppen haben aber oft nicht viel Geld und die Reise ist teuer.
Deshalb kann man in 120 Vorarlberger Bäckereien ein bestimmtes Brot kaufen.
Dieses Brot heißt „Gastgeber-Laib“.
Mit einem Teil des Geldes aus dem Verkauf dieses Brotes,
werden Turngruppen aus Afrika unterstützt.
So können sie zu uns nach Dornbirn kommen.
Die Vorarlberger Turnerschaft hat auch Trainerinnen und Trainer
zur Unterstützung nach Malawi, Tansania und Kenia geschickt.
Das sind 3 Länder in Afrika.
Das Land Vorarlberg und der Staat Österreich haben dafür Geld gegeben.

Kopie von Gymnaestrada
Verkauf des „Gastgeberlaibes“ in 120 Vorarlberger Bäckereien. Foto: WKV/Gymnaestrada

Eröffnung- und Schlussfeier

Viele Turnvereine im Ländle machen bei der Gymnaestrada mit.
Auch die Gymnastik-Gruppe der Turnerschaft Röthis.
Kerstin Beiter und Britta Hafner von der Turnerschaft Röthis
sind mit einem Team verantwortlich für die Eröffnungs-Feier und die Schluss-Feier.

Mehr Informationen stehen auf dieser Webseite www.wg2019.at

Gymnaestrada
Sie ziehen die Fäden und organisieren im neuen Büro im Messegelände das Großevent: Hinten: Thomas Bachmann, Marc Brugger, Erwin Reis; Vorne: Monika Reis, Eva Thurnher, Nina Amann Linda bij de Leij und Marie-Louise Hinterauer (v.li.) Foto: Udo Mittelberger

Mehr zum Thema: