Wandertipp: Über den Jägersteig zum Dobratsch

Um zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem Parkplatz Rosstratte zu kommen, fährt man mit dem Auto über die mautpflichtige Villacher Alpenstraße. Auf dieser hat man mehrmals die Möglichkeit zu halten und den schönen Ausblick über die Region Villach / Faakersee / Ossiachersse zu bestaunen.

Jägersteig(c)Karmen_Nahberger.JPG
Gutes Schuhwerk, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind Voraussetzung um diese Wanderung in vollen Zügen genießen zu können Foto: Karmen Nahberger

Gleich zu Beginn der Tour liegt eine Aussichtsplattform, die einen Überblick darüber bietet, welche Gipfel man während der Wanderung vor Augen hat. Entlang eines Schotterweges startet man bis zur ersten scharfen Rechtskehre. Danach zweigt der Weg von einer Schotterstraße aus links ab und man gelangt entlang der Dobratsch Südwand zum schmalen, naturnahen Jägersteig. Am Steig bietet sich ein beeindruckender Ausblick auf die Karawanken, in die Julischen Alpen der bei guter Sicht sogar bis hin zu den Gailtaler Alpen reicht. Zwischen Felsen und Wurzeln folgt man dem naturbelassenen Steig, immer mit dem Blick in Richtung Tal. Der alles überragende 167 Meter hohe Sendeturm gibt die Zielrichtung vor. Durch dichte Latschenwälder und über Almwiesen, muss eine Gehzeit von ca. 1 ¾ Stunden eingerechnet werden, bis man am Gipfelhaus angekommen ist. Gutes Schuhwerk, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind Voraussetzung um diese Wanderung in vollen Zügen genießen zu können.

Aussichtsplattform(c)Karmen_Nahberger.JPG
Die Aussichtsplattform bietet einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Gipfel Foto: Karmen Nahberger

Gut gestärkt für den Abstieg

Vom Gipfelhaus aus sind es nur noch ein paar Höhenmeter bis man zum Gipfelkreuz des Dobratsch auf 2.166 Metern Seehöhe gelangt. Dort sollte man auch unbedingt die beiden Kapellen besuchen. Hungrige Wanderer finden eine breite Auswahl an Speisen und Getränken im modern ausgestatteten Gipfelhaus. Der Abstieg kann über den gleichen Weg oder alternativ über die Schotterstraße bis zum Parkplatz Rosstratte gewählt werden. Konditionsstarke Wanderer haben natürlich noch die Möglichkeit, den Zwölfer- und Zehnernock mit kurzen Anstiegen in die Runde einbauen, bevor sie zurück zur Rosstratte absteigen. Kartenausschnitt und Tourendaten zur Wanderung gibt es hier

Über ca. 900 weitere Wandertipps aus Kärnten findet man hier