Fluchen und Intelligenz hängen eng zusammen!

Sie reden derb und fluchen manchmal, was das Zeug hält? Dann sind Sie neuen Untersuchungen zufolge besonders intelligent und redegewandt. Wir sprechen hier aber nicht von einem „Du Blöder, du!“

fluchen-Intelligenz
Derb und intelligent? Foto: lolostock/iStock/Thinkstock

Es geht demnach um die etwas gesalzenere Sprache, die ein Indiz auf ein höheres IQ sein könnte. Die aktuelle Erhebung, die im „Language Sciences“, „Psychology Today“ und „Association for Psychological Science“ veröffentlicht wurde, hat belegt, dass Menschen, die die meisten Schimpfwörter in einer Sekunde nennen konnten, besser in IQ-Tests abschnitten als „Unschuldslämmchen“.

Chaos oder Ordnung?

Zusätzlich haben Experimente gezeigt, dass ordentliche Menschen tendenziell erwartete und konventionelle Entscheidungen treffen, chaotische hingegen kreativere und interessantere Ideen haben. Wer zudem noch eine Nachteule ist und zu späten Stunden seine Aufgaben verrichtet, soll ebenfalls schlauer sein. Was denken Sie über die Ergebnisse?

Mehr zum Thema: