Ferienspaß in Wien für Groß und Klein

Wir sind mitten in den Ferien und den Kleinen wird zuhause schon langweilig? In Wien gibt es genügend abwechslungsreiche Programme und Kurse für Groß und Klein.

Kinder Ferienspaß
Foto: Rawpixel

Was ist los im Technischen Museum?

Hochspannungsvorführungen

Blitze „schleudern“ im Technischen Museum Wien. Die Show lässt die Kraft von Strom und elektromagnetischen Ladungen erleben.

Während der Sommerferien täglich um 11:30 und 14:30 Uhr.

 

Bergwerksführungen

Das bis ins Detail den Originalschauplätzen nachempfundene Schaubergwerk vermittelt einen unvergesslichen Eindruck vom Stein- und Braunkohlebergbau im 19. und 20. Jahrhundert. Während der Sommerferien täglich um 13:15 Uhr.

 

Highlight-Führung

Wir zeigen unsere Schätze und machen Lust auf eigene Entdeckungsreisen durch das Haus! 

  • Freitag, 4. August
  • Mittwoch, 16. August
  • Freitag, 25. August, jeweils von 15:30 bis 16:15 Uhr

Technisches Museum Wien
Foto: Klaus Pichler

Familienführung: Wohnen einst und jetzt

Wie haben Familien um 1900 gewohnt? Hatten sie ein Bad, einen Fernseher oder gab es überhaupt ein eigenes Kinderzimmer? Erleben Sie mit Ihren Kindern den ganz normalen Alltag vor rund 100 Jahren!

  • Donnerstag, 3. August 
  • Donnerstag, 10. August
  • Sonntag, 20. August
  • Sonntag, 27. August, jeweils von 15:30 bis 16:15 Uhr

 

Kinderworkshop: Das verrückte Labor

Hier können Kinder selbst zu Wissenschaftlern und Forschern werden - einfach beim „verrückten Labor“ mitmachen und in die faszinierende Welt der Wissenschaft abtauchen!

Sonntag, 13. August 2017 von 11 bis 13 Uhr

Technisches Museum Wien
Foto: Klaus Pichler

Was ist los im Prater?

Kinder-Yoga

Im Sommer haben Kinder im Rahmen einer Yoga-Woche unter freiem Himmel die Möglichkeit, sich von Emina Damnjanovic spielerisch in die Kunst des Yoga einführen zu lassen. Entspannungstechniken, körperliche Kräftigung und Ausdauer stehen am Programm.

Jeweils am letzten Tag, dem Freitag gibt es eine gemeinsame Stunde zu der ein Elternteil mitgenommen werden kann und die Kinder, gemeinsam mit Yogatrainerin Emina die Stunde gestalten.

  • 24. bis 28. Juli
  • 07. bis 11. August
  • 28. August bis 01. September, täglich von 9 bis 15 Uhr

Betreuung bis 17 Uhr möglich (4 Euro/Stunde/Kind) inklusive Luftburg-Springen

Teilnahmegebühr: EUR 220,- (inkl. Verpflegung in der Praterfee)

Kinderyoga Kolarik
Foto: Kolarik

Was ist los in "The Mall"?

Edward Burtynsky macht mit seinen Bildern darauf aufmerksam, warum wir unser kostbarstes Gut, das Wasser, unbedingt schützen müssen. Der Workshop lädt ein zur Auseinandersetzung mit der Ressource Wasser und beschäftigt sich auch mit den Bildern des Fotografen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung: 01/712 04 95 12 oder per E-Mail: info@kunsthauswien.com

  • Donnerstag, 6. Juli
  • Donnerstag, 13. Juli
  • Donnerstag, 27. Juli
  • Dienstag, 8. August
  • Dienstag, 22. August, jeweils von 14 bis 17 Uhr

Room Escape
Foto: Miguel Dieterich

Was ist los bei Wien Xtra?

Room Escape

Kinder zwischen 10 und 13 Jahren können zwischen 28. und 31. August geheime Codes knacken und so das Rätsel des vermissten Pudels lösen. Die jungen DetektivInnen durchforsten den Raum nach Hinweisen, finden Schlüssel und knacken Codes. Teamwork steht im Vordergrund, denn nur gemeinsam lässt sich der Vermisste wieder finden. Wissen sie einmal nicht weiter, hilft ihnen ein/e MitarbeiterIn der spielebox.

  • Montag, 28. August, um 14:15, 15:30 und 16:45 Uhr
  • Dienstag, 29. August, um 10 Uhr und 11:15 Uhr
  • Donnerstag, 31. August, um 10 Uhr und 11:15 Uhr

Dauer jeweils 1 Stunde

Anmeldung: telefonisch 01/4000 84 400 oder anmeldung.ferienspiel.at 

Reinis Rathaus
Foto: Barbara Mair

Rein ins Rathaus

Von 21. bis 26. August gestalten, verwalten und regieren Kinder bei der ferienspiel-Aktion „Rein ins Rathaus!“ ihre eigene Stadt im Wiener Rathaus.

Gewählt wird in der Kinderstadt täglich: Wer sich aufstellen lässt und gewinnt, ist am nächsten Tag BürgermeisterIn oder StadträtIn und kann Gesetze und Steuern erlassen. Am Mittwoch, 23. August, lädt Bürgermeister Michael Häupl in den Roten Salon zum Interview.

Mehr zum Thema: