Daniela Metelko-Micheluzzi – mehr als Yoga

Sie ist Yogalehrerin, ­leidenschaftliche Mama, betreibt das „Yoga4all“-Studio in Hohenems und ist Initiatorin der ersten Yoga-Convention am Bodensee, die am 4. und 5. Juni im Kulturhaus, Dornbirn stattfindet.

Yoga4all
Daniela Metelko-Micheluzzi – von  der gelernten Bankfrau zur berufenen Yogalehrerin mit Herz und Seele. Foto: Udo Mittelberger
Yoga4all
Foto: Udo Mittelberger
Yoga4all
Foto: Udo Mittelberger
Yoga4all
Foto: Udo Mittelberger

Weekend: Der Zufall hat Sie zum Yoga geführt?
Daniela Metelko-Micheluzzi:
Ja, schuld war ein zweifacher Bandscheibenvorfall. Man riet mir nach Operation und Reha, das Kunstradfahren aufzugeben und nicht mehr zu joggen. Ich habe mit einem Orthopäden und Chiropraktiker intensiv zusammengearbeitet, Yogaübungen durch­geführt und bin nach drei Monaten wieder auf dem Rad gesessen.

Weekend: Wie ging es weiter?
Daniela Metelko-Micheluzzi:
Früher dachte ich auch, man würde beim Yoga nur viel sitzen und atmen. Dabei trainiert man sehr intensiv. Der Unterschied zum Spitzensport ist, dass man nicht einzelne Partien fordert, sondern den ganzen Körper. Im Anschluss an meine Genesung startete ich eine Yogalehrerinnenausbildung. Ich begann 2006 nebenbei zu unterrichten, 2008 machte ich mich selbstständig. Seit 2011 praktiziere ich im neuen Studio in der Bergstraße. Mittlerweile unterrichte ich übrigens selber Ärzte und Krankenschwestern des LKH Feldkirch.

Yoga4all
„Yoga ist ein faszinierender Weg fürganzheitliche Gesundheit und persönliche Entfaltung.“ Daniela Metelko-Micheluzzi Foto: Udo Mittelberger

Weekend: Sie empfehlen Yoga für Unternehmen?
Daniela Metelko-Micheluzzi:
Immer mehr erfolgreiche Unternehmen bieten die Möglichkeit Yoga zu praktizieren. Es erhöht die Leistungsmöglichkeiten und reduziert gesundheitliche Ausfälle. Dazu kommt, dass gemeinsames Üben die Gruppendynamik und die Motivation erhöht. Ich bin regelmäßig im Schulheim Mäder in der Hypobank, beim LKH Feldkirch u. a. zu Gast.

Weekend: Sie führen auch Yogareisen durch?
Daniela Metelko-Micheluzzi:
Heuer geht es nach Andalusien, aber man muss nicht in die Ferne schweifen: Sehr beliebt ist auch das Hütten­yoga in Schetteregg. Wir praktizieren im Winter Schneeschuhyoga, fahren zum Wellnessen an den Achensee oder führen Yoga am Schlossplatz in Hohenems durch.

Weekend: Was erwartet ­Gäste der Yoga-Convention?
D. Metelko-Micheluzzi:
Erstmals führen wir in Vorarlberg ein Zusammentreffen für Yogafreunde, die hervorragende Lehrer kennenlernen wollen, durch. Die Convention bietet zudem jenen Interessenten, die noch nie Yoga praktiziert haben die Möglichkeit, sich mit der Materie auseinanderzusetzen und zu schnuppern. Man kann in unterschiedliche Yoga-Arten wie Yin-Yoga, Chi-Yoga, Iyengar-Yoga, Flow-Yoga ... reinschnuppern. Ergänzt wird das Angebot durch Aussteller, welche Utensilien anbieten. TCM, Yogastudios, eine Mentaltrainerin und ­Naturkosmetik.

Yoga4all
Gemeinsam mit 5 internationalen „Yoga-Stars“ lässt Daniela Metelko an zwei Tagen in 22 Unterrichtsstunden die Besucher viel sehen, spüren und erleben. Foto: Weekend Magazin/Veranstalter

Yoga-Convention am Bodensee:

  • 4./5. Juni, Kulturhaus Dornbirn, von 9.30 bis 20 Uhr / 9.30 bis 18 Uhr
  • International bekannte YogalehrerInnen ermöglichen, Yoga zusammen zu praktizieren, sich auszutauschen und zu lernen
  • Organisatorin: Daniela Metelko-Micheluzzi, Jg. 1978, verheiratet, 1 Sohn. Inhaberin des Studios „yoga4all“ (7-köpfiges Team) in Hohenems, Bergstraße. Mehr auf www.yogaconvention.at

Gewinnen Sie 2 x 2 Tickets für die Yoga Convention – hier geht's zum Gewinnspiel!

Mehr zum Thema: