Suche nach den besten Immo-Startups

Die Austrian PropTech Initiative (APTI) startet die Suche nach dem besten Startup der Immobilienbranche. Eine hochkarätige Jury wird am 18. Juni 2019 fünf Finalisten auf Herz und Nieren prüfen. Die Gewinner können sich über Inserate im Immobilien Magazin und in der Presse im Wert von 15.000 Euro freuen.

PDF_20190417_OTS0005_0.jpg
Die Expertenjury. Foto: apti Austrian Prop-Tech Initiative

Wer hat die innovativsten Vorschläge zur digitalen Zukunft der Immobilienbranche: Immo-Startups können sich ab sofort mit einem Online-Formular auf der Website für den apti-Award registrieren. Für eine Teilnahme darf das junge Unternehmen höchstens drei Jahre alt sein. Die Idee muss etwas zur Digitalisierung der Immobilienbranche beitragen.

Profunde Expertenjury

Die Juroren (Hauptsponsor und Investor Markus Schafferer, die beiden bekannten Business Angel Markus Ertler und Rudi Fries sowie Immobilienprofi Eugen Otto) werden Ende Mai mit der Selektion der besten fünf Start-ups beginnen. Am 18. Juni, beim Abschlussevent, dürfen die Finalisten ihre Ideen vor den Experten pitchen.

„Mit dem apti Award möchten wir innovativen Köpfen die Chance geben, ihre Ideen vor einem breiten Zielpublikum zu präsentieren“, erklärt Ferdinand Dietrich, einer der Gründer der apti.

Gewinner haben Fixplatz bei der Future Prop Tech Vienna

Am 7. November 2019 kann das Gewinner-Startup erneut seine Idee auf der Future Prop Tech Vienna vor führenden internationalen Immobilienunternehmen, Investoren, PropTechs, u.v.m präsentieren. Die Gäste haben in den Wiener Sofiensälen neben der Pitch Box auch die Möglichkeit Vorträge wichtiger Player der PropTech-Szene zu besuchen und sich mit anderen Unternehmen zum Thema Digitalisierung auszutauschen.

Mehr zum Thema: