Wünsch dir was: Sommertage und Sternschnuppennächte in Tirol

Romantiker aufgepasst: Wer in den August-Nächten, der Zeit der Perseiden, Sternschnuppen sehen will, findet in Tirol gute Bedingungen dafür vor.

Sternschnuppen
Im August ist Sternschnuppen-Zeit. Foto: NADASA/ISTOCK/THINKSTOCK

Tirol kann sich nicht nur auf sommerliche Tage, sondern auch auf sternschnuppenreiche Nächte freuen. Wenn leuchtende Streifen in Scharen über das dunkle Firmament huschen, heißt es hoffen, wünschen und mit niemandem darüber sprechen. Behält man das Anliegen für sich, so heißt es, wird der Wunsch in Erfüllung gehen.

Für Träumer und Himmelsbeobachter ist der August wieder die ideale Wunschzeit. Wie in jedem Jahr kreuzt die Erde in dieser Zeit die Bahn der Perseiden und bis zu 100 Leuchtspuren lassen sich pro Stunde am Nachthimmel erkennen. Ursache ist der Komet 109P / Swift-Tuttle, der eine Staubspur aus winzigen Bruchstücken hinterlässt. Sie verglühen beim Eintritt in die Erdatmosphäre und sorgen für das Glitzern am nächtlichen Himmel.

Zwischen Mitternacht und dem Beginn der Morgendämmerung sind die Sternschnuppen am besten zu sehen. Dabei ist es nicht nötig, einen bestimmten Himmelspunkt in den Blick zu nehmen, die Sternschnuppen huschen über das gesamte Firmament. Für die Nacht vom 12. auf den 13. August lohnt es sich besonders, Wünsche zu sammeln und wach zu bleiben - dann erreicht der Sternschnuppen-Regen seinen Höhepunkt.

Sommerliche Hitze bleibt erhalten

Nachdem der Mond momentan abnimmt, werden die Sternschnuppen immer besser zu sehen sein. Und das Wetter spielt inTirol meist mit. Untertags wird es wieder heiß. Die Temperaturen klettern auf bis zu 35 Grad, danach ändert sich an der Wetterlage in Tirol bis auf weiteres nur wenig, sagt der Wetterdienst UBIMET.

Der Hitze-Höhepunkt wird voraussichtlich am Freitag erreicht. Auch in der kommenden Woche bleibt uns die Hitze in Tirol erhalten.

Mehr zum Thema: