Vom Terracotta-Blumentopf zur dekorativen Heizung

Terracotta-Töpfe sind meistens in Gärten zu finden. Sie sind sehr dekorativ und verleihen ihrer Umgebung ein mediterranes Flair. Wir haben einen Tipp für Sie, wie Sie den Blumentopf im Haus nutzen können. Und zwar als dekorative Heizung.

Weekend_Terracotta-Toepfe.jpg
Diese Terracotta-Töpfe sind ein richtiger Blickfang Foto: Ben Galt/YouTube

Die Terracotta-Topf-Heizung sieht toll aus und kann selbst gemacht werden. Wir sagen Ihnen wie es funktioniert!

Zubehör

2 Terracotta-Töpfe mit Unterteil, 1x15cm Durchmesser, 1x12cm Durchmesser

1 Metallkette

14 Radmuttern mit 1,2cm Durchmesser

11 Beilagscheiben mit 1,2cm Durchmesser

1 Gewindestange mit 1,2cm Durchmesser und einer Länge von 27cm

8-10 Teelichter

1. Muttern und Kette aufschrauben

Schrauben Sie zwei Muttern rund 2,5cm tief in die Gewindestange. Dann fädeln Sie das eine Ende der Metallkette an den äußeren Rand der Stange, auch das zweite Ende der Kette wird an diesem Stangenende aufgefädelt. Um die Kette sicher zu befestigen, schrauben Sie noch eine Mutter auf die andere Seite der Kette. Nun ist die Kette von zwei Muttern auf der Innenseite und einer Mutter an der Außenseite befestigt. Schrauben Sie die beiden Muttern auf der Innenseite noch einmal fest zusammen und fädeln Sie dann eine Beilagscheibe auf, die an den Muttern angrenzt.

2. Topf einfädeln

Im Anschluss stecken Sie die Stange in den Topf. In die Innenseite des Topfes geben Sie eine weitere Beilagscheibe und eine Mutter, die das Konstrukt befestigt. Fädeln Sie noch eine zweite Beilagscheibe ein und im Anschluss wird der kleinere Topf aufgefädelt. Darin werden noch eine Beilagscheibe und zwei Radmuttern aufgefädelt. Im Inneren des Topfes werden die Muttern wieder so fest  wie möglich zugeschraubt. Danach wechseln Sie insgesamt sechs Beilagscheiben mit sechs Muttern ab und fädeln sie auf. Der Grund dafür, dass Sie das so oft wiederholen, ist, dass danach die Hitze besser gesteigert werden kann. Denn das Metall speichert die Energie der Kerzen und so kann mehr Wärme erzeugt werden.

3. Unterteil befestigen

Jetzt müssen Sie nur noch das Unterteil des kleinen Topfes auf den unteren Teil der Stange geben und ihn mit einer Beilagscheibe und einer darunter geschraubten Radmutter befestigen. Nun können Sie die Konstruktion überall aufhängen, wo Sie möchten. Geben Sie noch die Kerzen auf das Unterteil und fertig ist die schöne Terracotta-Heizung. Hier sehen Sie die Anleitung noch einmal im Detail.