Schlafzimmer: Diese 5 Fehler macht jeder!

Wenn Sie sich in der Nacht von einer Seite auf die andere wälzen und einfach nicht durchschlafen können, dann könnte das an Ihrer Schlafzimmereinrichtung liegen. Diese fünf Fehler macht fast jeder!

Schlafzimmer.jpg
So wird das Schlafzimmer zum Ruheort Foto: kieferpix/iStock/Thinkstock

Das Schlafzimmer sollte ein entspannender Rückzugsort und eine Oase der Ruhe für Sie sein. Für viele ist dieses Zimmer aber auch Wohn- und Stauraum. Das könnte schon einer von fünf Gründen für Schlafstörungen sein.

1. Technische Geräte

Smartphones, Tablets und Fernseher verursachen einen schlechten Schlaf. Durch das Licht, das von diesen Geräten ausgestrahlt wird, produziert der Körper weniger Melatonin (Schlafhormon) im Gehirn.

2. Die Bettdecken

Durch zu hohe Temperaturen, oder zu warme Decken werden die Schlafphasen unterbrochen.

3. Die Wandfarbe

Eine Studie hat ergeben, dass die Wandfarbe einen erheblichen Effekt auf den Schlaf hat. 2000 Haushalte wurden getestet und die Farbe, die den Schlaf am besten unterstützt, ist Blau. Vermeiden sollten Sie Grau, Gold, Rot und Violett.

4. Die Matratze

Nach spätestens zehn Jahren sollte die Matratze getauscht werden. Denn wenn Sie die alte Matratze zu lange verwenden, bekommen Sie Rückenschmerzen und durch das ungemütliche Liegen auch weniger Schlaf.

5. Der Polster

Der falsche Polster kann zu Verspannungen im Nacken und in den Schultern führen. Da das auch Ihren Schlaf beeinflusst, sollten Sie in einen guten Polster investieren.

Mehr zum Thema: