Versteckte Gärten: Großstädte begrünen Dächer!

Schon bald könnte die Aussicht auf eine Millionenstadt wie New York City komplett anders aussehen. Denn auf den grauen Dächern der Wolkenkratzer entstehen derzeit grüne Wiesen mit den verschiedensten Pflanzenarten. Warum, lesen Sie hier.

grossstaedte-begruenen-daecher.jpg
Grüne Dächer Foto: SasinParaksa/iStock/Thinkstock

Prinzipiell geht es bei den grünen Dächern darum Energie zu gewinnen und diese sinnvoll weiterzuverwenden. Die Kosten, die bisher aufgebracht werden mussten um die Wolkenkratzer mit Strom zu versorgen, werden rapide sinken, da diese zu einem Großteil aus den bepflanzten Dächern gewonnen werden können.

Ein Viertel weniger Energie nötig

Bei Regen wird das Wasser in den Pflanzen gespeichert und in die Klimaanlage weitergeleitet. Auch die Sonne, die auf das Grün strahlt, wird absorbiert und in Energie verwandelt. Während das grüne Dach das Gebäude im Sommer kühlt, verhindert es im Winter das Austreten der warmen Luft. Durch die Bepflanzung können zukünftig bis zu 25 Prozent des derzeitigen Energieverbrauchs eingespart werden.

Mehr zum Thema: